Netzkraftbewegung

Die Econauten der BUNDjugend (Econauten)

Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner: Meister, Sonja

+49 (0)3027586588
+49 (0)3027586555
econauten@econautix.de
http://www.econautix.org

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Umweltprojekt
  • Bildungspolitik/-projekt

Über uns

Die Jugend im Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V. kurz: BUNDjugend erreicht seit 1984 Kinder und Jugendliche aller Altersstufen in ganz Deutschland, die bei ihr begeistert, mobilisiert und aktiv werden und sich in die unterschiedlichsten Kampagnen, Seminare und Projekte aktiv einbringen. Sie bietet einen leichten Einstieg in alle Themen zu Natur- und Umweltschutz. Bei ihr kann man kreativ seine Freizeit gestalten und sich in den unterschiedlichsten Themen- und Tätigkeitsbereichen einsetzen. Das geht vom Organisieren eines Kongresses zum Thema Erneuerbare Energien über Filme drehen gegen Gentechnik, Aktionen für eine bessere Umwelt oder Demos gegen Konzerne bis hin zur Gründung einer eigenen Gruppe. In vielen Bereichen kann man sich aktiv einbringen und auch sein eigenes Umwelthandeln weiter entwickeln.

Die Econauten, das neue Projekt der BUNDjugend für Jugendliche zwischen 16 und 26, gibt jungen Menschen eine Plattform, die ihnen hilft, ihr Hintergrundwissen zu erweitern, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen, mit Jugendlichen aus Ländern des Südens zusammen zu arbeiten und mit kreativen, lauten und bunten Aktionen auf die Umweltauswirkungen der wirtschaftlichen Globalisierung aufmerksam zu machen.

Die Econauten möchten etwas tun gegen die weltweiten Ungerechtigkeiten und die Zerstörung der Umwelt, die durch die Globalisierung sehr verschärft werden. Sie möchten es nicht mehr hinnehmen, wie weltweite Institutionen und transnationale Konzerne in ihr Leben eingreifen und ihnen kaum noch eine Wahl lassen, ihr Leben so zu leben wie sie es möchten - ohne Gentechnik, ohne Ausbeutung anderer Menschen und der natürlichen Ressourcen, ohne Benachteiligung der Länder des Südens auf dem Weltmarkt, ohne die Diktatur der weltweiten Freihandelsregeln. Die Econauten wollen Alternativen aufzeigen und zusammen für ihre Vision einer gerechteren und ökologischen Globalisierung kämpfen. Sie diskutieren nicht nur, sondern führen Aktionen durch, nehmen politischen Einfluss und machen die Öffentlichkeit auf die Ungerechtigkeiten der Globalisierung aufmerksam.

Für andere NetzteilnehmerInnen können wir nach Absprache ein Referat halten und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet: Globalisierung und Umwelt, Welthandelsorganisation (WTO). Als weitere Möglichkeit der Unterstützung bieten wir Workshops an.