Netzkraftbewegung

DEEPWAVE e.V.

Sodenkamp 13 e
22337 Hamburg
Deutschland

Ansprechpartner:

+49 (0)40 46 85 62 62; +49 (0)179 598 69 69
+49 (0)40 46 85 62 63
info@deepwave.org
http://www.deepwave.org

Themenbereiche

  • Umweltorganisation

Über uns

Das tägliche Missmanagement und die Gefahren für die Weltmeere in die Öffentlichkeit zu bringen, das ist die Mission der gemeinnützigen Organisation DEEPWAVE e.V. Gegründet 2003 von Biologen und Naturschützern in Hamburg arbeitet DEEPWAVE national und international als politischer Aufklärer und will durch Bewusstmachung den Schutz der Ozeane vorantreiben.

Als Mitglied der Tiefseeschutz-Koalition setzt sich DEEPWAVE zum Beispiel für Meeresschutzgebiete auch außerhalb der 200-Seemeilenzone ein und plädiert für ein Verbot der Tiefseegrundschleppnetzfischerei zum Schutz der sensiblen Kaltwasserkorallen. Zusammen mit der Shark Alliance wirbt die Organisation für einen besseren Haischutz und fordert ein Verbot des Finnings (Handel mit Haiflossen) und eine radikale Reform der europäischen Fischereipolitik im Rahmen der Ocean 2012-Kampagne.

Verschiedene Mitglieder-Aktionen, Ausstellungen, Vortragsveranstaltungen und Infobroschüren, so aktuell zum Thema Meeresmüll, bieten dem engagierten Meeresfreund eine detaillierte Wissensplattform, um sich so nachhaltig über den Meeresschutz zu informieren.

Ziel von DEEPWAVE ist es, zur Entwicklung und Förderung umweltverträglicher Strukturen für das Ökosystem der Hoch- und Tiefsee beizutragen.
DEEPWAVE will:
• das Bewusstsein über Umweltgefährdungen fördern,
• politischen Druck machen, um die Ursachen zu beheben,
• die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse fördern,
• einen organisatorischen Rahmen für Informations- und Meinungsaustausch zu meereskundlichen Themen bieten.

Die Verwirklichung des Vereinszwecks wird insbesondere angestrebt durch:
• die Förderung von Projekten,
• Öffentlichkeits- und Informationsarbeit,
• die Akquisition von Spenden und Sponsoren.

Aktivitäten:
• Aufdecken: DEEPWAVE setzt sich zusammen mit der DSCC, einem Zusammenschluss 50 internationaler Meeresschutzorganisationen, dafür ein, bei der UNO ein Moratorium der zerstörerischen und ökonomisch völlig überflüssigen Fangmethode der Grundschleppnetzfischerei durchzusetzen.
• Aufklären: Die Initiative DEEPWAVE e. V. hat sich gegründet, um umweltverträgliche Strukturen speziell für das Ökosystem der Hoch- und Tiefsee zu entwickeln und durchzusetzen. Durch Aufklärungs- und Bildungsarbeit fördert DEEPWAVE das Bewusstsein für die Bedrohungen der hochempfindlichen Tiefseeschätze im Zeitalter globalen Ressourcenhungers.
• Aufforsten: Durch die verheerenden Folgen des Sumatra-Tsunami von 2004 ist man weltweit auf die lebenswichtige Funktion intakter Mangrovenküstenwälder aufmerksam geworden. Zusammen mit der südindischen Umweltschutzorganisation OMCAR hat DEEPWAVE in Tamil Nadu das Mangrovenaufforstungsprogramm MANGREEN initiiert, das inzwischen ca. 5000 Setzlinge gepflanzt hat. Es beinhaltet weitreichende soziale Maßnahmen und hat Vorbildfunktion gewonnen.

Dr. Onno Groß ist der 1. Vorsitzende von DEEPWAVE. e.V.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.