Netzkraftbewegung

Jambo Bukoba e.V.

Bergerwaldstraße 12
81825 München
Deutschland

Ansprechpartner: Sophie Glaesner

+49 (0)173 / 4 333 202
clemens.mulokozi@jambobukoba.com
sophie.glaesner@jambobukoba.com
http://jambobukoba.com

Themenbereiche

  • Bildungspolitik/-projekt
  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Hilfsorganisation
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Jambo Bukoba e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus München, der 2008 gegründet wurde.
In Nordwesten von Tansania sorgt Jambo Bukoba e.V. unter dem Projektmotto Kinder durch Sport stark machen für eine nachhaltige Entwicklungspolitik.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, tansanische Kinder und Jugendliche in der Region Kagera zu unterstützen. Als Mittel für unsere nachhaltige, regional begrenzte Entwicklungsarbeit setzen wir auf den Sport: Wir bilden Lehrer und Lehrerinnen in Workshops namens Lifeskills Through Games fort, sodass sie ihren Schülern spielerisch Werte wie Gleichberechtigung und Gesundheitsbewusstsein, Selbstvertrauen und gegenseitigen Respekt vermitteln können. In einem eigens entwickelten Fortbildungsprogramm bilden sich Sportlehrer und Sportlehrerinnen in Workshops weiter. In der fünftägigen, zertifizierten Ausbildung Lifeskills through Games lernen die Lehrer Spiele kennen, mit deren Hilfe sie über HIV/Aids aufklären und die sozialen Fähigkeiten ihrer Schüler weiterentwickeln. Außerdem sind allgemeine pädagogische Inhalte wie Planung und Aufbau einer Sportstunde oder das Verhalten des Lehrers im Unterricht Bestandteil der Ausbildung.

Ziele:
• Stark machen gegen AIDS!: Über Spiel und Sport bauen wir eine Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen auf und schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der es ihnen leichter fällt, über das sensible Thema AIDS zu sprechen. Beim Sport können sie zudem Selbstvertrauen und Respekt voreinander gewinnen, Teamgeist erfahren und den verantwortungsvollen Umgang mit der Gesundheit entdecken
• Stark machen für Gleichberechtigung!: Weil sportliche Erfolgserlebnisse das Selbstbewusstsein stärken, möchten wir die Sportmöglichkeiten speziell für Mädchen ausweiten. Wir sehen darin auch eine Chance, ungewollte Schwangerschaften (und wiederum) HIV-Infektionen zu reduzieren, denn Studien zeigen: Mädchen, die aktiv Sport treiben, werden weniger früh sexuell aktiv. Vor allem aber schwinden Vorurteile bei Jungen, die die Stärken der Mädchen beim Sport erleben
• Stark machen für bessere Bildung!: Wir wollen die Lernbedingungen an Schulen in der Region Kagera verbessern – nicht nur durch sportliche Aktivitäten, sondern auch durch zusätzliche Tische und Stühle oder Unterbringungsmöglichkeiten. Die Anzahl der Schulen, mit denen wir zukünftig zusammenarbeiten, ist von unseren Kapazitäten vor Ort und dem Engagement der angesprochenen Schulen abhängig

Die aktuellen Schwerpunkte unseres Engagements in Tansania sind:
• Wir bilden weiterhin Sportlehrer in Workshops aus.
• Wir statten weiterhin Schulen mit Sportmaterial aus.
• Wir führen umfassende Evaluationen der Schulen durch.
• Wir haben eine erste Schule renoviert.
• Wir veranstalten sportliche Wettbewerbe zwischen den Schulen (Bonanzas).

Clemens Mulokozi ist Gründer und Vereinsvorstand von Jambo Bukoba e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.

Renovierung des Toilettenhäuschens der Rulenge-Schule in Ngara (Fertigstellung November 2013)
60 neue Schultische für die Kishoju Primary School in Muleba (Fertigstellung Oktober 2013)
Ein Klassenzimmer der Karwoshe Primary School vor der Renovierung
Ein Klassenzimmer der Karwoshe Primary School nach der Renovierung