Netzkraftbewegung

Der Kleine Nazareno e.V.

Verein für Gerechtigkeit und Menschenwürde in Brasilien

Kurt-Schmücker-Platz 4
49624 Löningen
Deutschland

Ansprechpartner: Petra Rund

+49 (0) 54 32 / 59 77 80
+49 (0) 54 32 / 80 34 43
info@nazareno.de
http://www.nazareno.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Bereits 1991 begann Bernd Rosemeyer sich um die Probleme von Straßenkinder in Brasilien zu kümmern, um diesen ein grausames Schicksal zu ersparen. Zusammen mit seinem Bruder Werner Rosemeyer gründete Bernd 1992 ein Hilfsprojekt für die Straßenkinder in Brasilien. Zwei Jahre später entstanden daraus zwei eingetragene Vereine: Der Kleine Nazareno e.V. & Associação Benefi cente O Pequeno Nazareno (OPN).

In Brasilien leben ungefähr 25.000 Kinder völlig verwahrlost auf der Straße. Jeden Tag kämpfen sie um ihr Überleben, und gegen die Realität – Hunger, Kälte, Prostitution und Drogen – dabei leben sie in ständiger Angst vor gewalttätigen Übergriffen von Banden und der Polizei.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Brasilien hilflose Kinder von der Straße zu holen und ihnen eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben zu bieten. Darum bemühen sich u.a. die Erzieher des OPN. Sie sind für die Kinder da, reden und spielen mit ihnen. Geburtstage werden gefeiert und erste Hilfe bei Verletzungen geleistet. Erstmals bekommen die Straßenkinder das Gefühl, etwas wert zu sein. Auf diesem Wege wird das Vertrauen der Kinder gewonnen und sie werden darauf vorbereitet, die Straße zu verlassen und in einem der Nazareno-Dörfern zu leben.

Nazareno-Dorf: Eine Chance, Kinderleben zu retten! Bisher entstanden zwei Nazareno-Dörfer, die heute für mehr als 110 Kinder ein neues Zuhause bedeuten. Unsere Dörfer befinden sich in wunderschöner Umgebung, außerhalb der Zentren von Fortaleza und Recife. Die Kinder werden mit Altersgenossen in Wohnhäuser eingeteilt und schließen so meist schnell Freundschaften. Mit der Zeit entwickelten die Häuser eine gesunde Selbstständigkeit. Die Kinder werden in den Häusern von Erziehern aus der Umgebung des Nazareno-Dorfes – die durch den OPN eine Festanstellung fanden – rund um die Uhr betreut. Schritt für Schritt begleiten wir die Kinder in ihrem Erwachsen werden. Wir geben ihnen ihr Selbstwertgefühl zurück, lehren sie Lesen und Schreiben und ermöglichen ihnen eine Beraufsausbildung.

Schule, Berufsausbildung, Sport und Freizeit: Jedes Kind besucht vom ersten Tag an die Grundschule. Alle unsere Schulen sind staatlich anerkannt. Die Schüler werden individuell, je nach Wissensstand und Begabung betreut. Später, ab dem 15. Lebensjahr, ergänzen wir den Unterricht mit einer praktischen Berufsausbildung. So lernen sie in unserer Werkstatt alles zu reparieren - vom Computer über Fahrräder, von kaputten Tischen über Kühlschränke. Je nach Begabung fördern wir dann eine entsprechende Spezialisierung.

Ihre Freizeit dürfen die Kinder selbst gestalten, dazu bieten ihnen die Nazareno-Dörfer verschiendene Aktivitäten an. Vom Fußball über Mal- und Bastelarbeiten bis hin zum traditionellen brasilanischen Tanz, Capoeira, können die Kinder frei wählen.

Nach Absprache können wir für andere NetzteilnehmerInnen eine Beratung durchführen, ein Gutachten erstellen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.