Netzkraftbewegung

peace brigades international (pbi) – Deutscher Zweig e.V.

Bahrenfelder Straße 101 a
22765 Hamburg
Deutschland

Ansprechpartner:

+49 40/38 90 437 – 0
+49 40/38 90 437 – 29
info@pbi-deutschland.de
http://www.pbi-deutschland.de
http://www.peacebrigades.org

Themenbereiche

  • Friedenspolitik

Über uns

Der Gedanke, gewaltfrei durch "Peace Brigades" in Konfliktgebieten zu intervenieren, stammt von Gandhi mit der Shanti Sena oder "Friedensarmee". International umgesetzt wurde diese Idee 1961 mit "World Peace Brigade", seit 1981 dann mit "Peace Brigades Internatioal" (PBI). Weltweit gibt es mittlerweile 16 PBI-Ländergruppen. Die deutsche Ländergruppe hat sich 1991 in Form eines eingetragenen Vereins konsolidiert.

Während Lösungen von Konflikten weltweit fast ausschliesslich in militärischer und ökonomischer "Logik" gesucht werden, geht PBI einen anderen Weg:

- PBI arbeitet für präventiven Menschenrechtsschutz und gewaltfreie Konflikttransformation durch internationale Präsenz in Konfliktgebieten
- PBI setzt direkter und struktureller Gewalt die Mittel der Gewaltfreiheit entgegen
- PBI ergreift Partei für Menschenrechte und Gerechtigkeit, aber nicht für eine bestimmte Organisation oder Ideologie.

PBI ist überzeugt, dass Konflikte nicht mit Gewalt, sondern letztlich nur im Dialog und durch Verständigung gelöst werden können. Die Teams der Internationalen Friedensbrigaden unterstützen deshalb jene Kräfte, die sich offen, basisdemokratisch und gewaltfrei für die Menschenrechte einsetzen und auf Friedenslösungen hinarbeiten. PBI drängt weder die eigene Präsenz, noch die eigenen Lösungsvorschläge auf und wird nur auf Anfrage tätig.

Gewaltfreie Arbeit in Konfliktsituationen bedeutet für PBI:

1. Kontakte zwischen Konfliktparteien unter Betroffenen und mit der internationalen Gemeinschaft knüpfen
2. als internationale BeobachterInnen glaubwürdige Augenzeugenberichte und überprüfte Informationen verbreiten
3. durch persönliche Begleitung und Präsenz bedrohten Personen und Gruppen internationalen Schutz geben
4. Vermittlung und Verhandlungen unterstützen, die eigenen Erfahrungen in Workshops weitergeben.

Wir halten Referate und vermitteln aktuelle Fachinformationen und Kontakte zu unseren Projekten und den oben genannten Themenbereichen. Wir bieten Informationsseminare an.