Netzkraftbewegung

FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB)

Cuvrystr. 1
10997 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner: Duscha Rosen

+49 30 617970-30
+49 30 617970-10
info@fczb.de
rosen@fczb.de
http://www.fczb.de

Themenbereiche

  • Bildungspolitik/-projekt
  • Frauenpolitik/feministisches Projekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Das FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB) ist eine innovative Weiterbildungseinrichtung, die seit 1984 IT-Fortbildungen und individuelle Lern- und Beratungsangebote für Frauen mit unterschiedlichen Hintergründen, Lebenssituationen und beruflichen Zielen entwickelt und durchführt. Mit innovativen berufsbezogenen IT-(Schnittstellen-) Qualifizierungen und Medienkompetenz-Trainings tragen wir dazu bei, dass Frauen sich zukunftsrelevante Berufsfelder erschließen und breitere Zielgruppen einen Zugang zur Informationsgesellschaft erhalten. Träger des FrauenComputerZentrumBerlin ist der gemeinnützige Verein "FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB).

Ziele:
• die Gleichstellung von Männern und Frauen und die freie Entfaltung der vielfältigen Talente aller Bevölkerungsgruppen auf dem Arbeitsmarkt und in allen anderen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft fördern
• die individuelle Handlungsfähigkeit und Selbstbestimmung sowie Möglichkeiten zur persönlichen Existenzsicherung von Frauen stärken
• Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt, insbesondere in IT- oder IT-nahen Bereichen durch entsprechende Lernangebote abbauen
• neue Technologien so einsetzen, dass breitere Zielgruppen Zugang zur global vernetzten Informationsgesellschaft erhalten und insbesondere Frauen sich verstärkt zukunftsrelevante Berufsfelder erschließen können
• Gender- und interkulturelle Kompetenzentwicklung von Einzelpersonen und Organisationen zur Wertschätzung und Integration von Vielfalt in Wirtschaft und Gesellschaft stärken

Projekte:
• IT- und Medienkompetenzzentrum: Das IMZ beinhaltet eine Vielzahl verschiedener Qualifizierungsangebote und Bildungsformate.
• Keine Angst vor Computern: Das ESF-Projekt richtet sich an Frauen aus Büro- und Verwaltungsberufen, die nach einer Familienpause wieder in den Beruf zurückkehren möchten.
• Medienkompetenzen & Work-Life-Balance: Ein bundesweit einmaliges ESF-Modellprojekt, das Frauen mit Behinderungen die Möglichkeit zu beruflicher (Re-)Orientierung und Qualifizierung bietet, um nach längerer Krankheit oder in Vereinbarkeit mit einer andauernden Behinderung beruflich wieder Fuß zu fassen.
• ARCA: Nachwuchssicherung und interkulturelle Kompetenz durch betriebliche Ausbildung
• Perspektive 2.0: Beruflich einsteigen mit kritischen Medienkompetenzen
• Passage+: Übergangsmanagement im Frauen- und Jugendvollzug
• Transit: Qualifizierung und Arbeit im vollzuglichen Übergangsmanagement
• RISE: Soziale (Re-)Integration durch Bildungs-und Lernangebote
• HOV-TAL: Hear Our Voices Through Active Learning - Grundtvig – Lernpartnerschaft; HOV-TAL hat das Ziel, aktives Lernen und Altern der Generation 50+ zu fördern.

Duscha Rosen ist für die Öffentlichkeitsarbeit beim FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB) zuständig.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.