Netzkraftbewegung

Allerweltsladen - Fair handeln

Limmerstr. 44
30451 Hannover
Deutschland

Ansprechpartner: Lange, Ulrich

+49 511/2108887
+49 511/2108887
info@allerweltsladen.de
http://www.allerweltsladen.de

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Alternative Ökonomie
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Übernachtungsmöglichkeiten
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Im Herbst 1980 entstand die Idee, dauerhaft Produkte aus sogenannten Entwicklungsländern zusammen mit Informationen zur Süd-Nord-Problematik anzubieten: Ein Weltladen sollte eröffnet werden, in dem Waren aus Gemeinschaftsprojekten und Kooperativen verkauft werden. Noch im Herbst wurde der Verein "Allerweltsladen - Arbeitskreis zur Förderung gemeinnütziger Projekte in der Dritten Welt e.V." gegründet, der zur Zeit 35 Mitglieder hat und Mitglied im Weltladen-Dachverband und im VEN ist.

Durch den Verkauf ihrer Produkte will der Allerweltsladen die ProduzentInnen - Kooperativen, Genossenschaften und Zusammenschlüsse von KleinproduzentInnen aus verschiedenen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas - bei ihren eigenen Anstrengungen zur Verbesserung ihrer Lebenssituation unterstützen. Faire Preise sollen nicht nur dazu beitragen, ihr Existenzminimum zu sichern, sondern auch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und den Aufbau von Gemeinschaftseinrichtungen ermöglichen.

Durch die Bereitstellung vielfältiger Informationen soll das Bewusstsein der hiesigen VerbraucherInnen für die ungerechten Welthandelsstrukturen geschärft werden. Produktbeschreibungen informieren über die Herkunft und Produktion der Waren und über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der ProduzentInnen in den jeweiligen Ländern. Bücher und Zeitschriften im Verkauf und in der Leihbücherei ergänzen das Informationsangebot.

Ein Arbeitsschwerpunkt des Ladens ist die Organisation von politischen und kulturellen Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Lesungen, Diavorträge oder Theater. Highlights waren z.B. das Teatro Trono, ein Straßenkinder-Theater aus Bolivien, eine Veranstaltungsreihe zu Kultur und Geschichte Mexikos mit Diavorträgen, einem Töpfer-Workshop und einem Workshop Mexikanisch-Kochen und die Ausstellung Entwicklungsland D. Außerdem werden bei verschiedenen Gelegenheiten Info- und Verkaufsstände angeboten.

Für andere NetzteilnehmerInnen besteht eine Übernachtungsmöglichkeit bei uns. Außerdem können wir auf den Gebieten Fairer Handel und Entwicklungspolitik eine Beratung durchführen, ein Referat halten und Kontakte vermitteln.