Netzkraftbewegung

IPA Initiative Partner für Afrika e.V.

c/o Konrad Meyfarth

Zinsweilerweg 20 c
14163 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner: Dr. Konrad Meyfarth



http://www.ipazim.de

Themenbereiche

  • Bildungspolitik/-projekt
  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Hilfsorganisation
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Der gemeinnützige Verein IPA Initiative Partner für Afrika e.V. (1993 gegründet) ist ein Zusammenschluss ehemaliger Entwicklungshelfer, die als Ärzte, Lehrer und Dozenten in Zimbabwe tätig waren, sowie von Freunden in Deutschland, die durch ihr Engagement seit vielen Jahren vornehmlich Projekte an Schulen im Distrikt Chirumanzu unterstützen.

Der Verein legt Wert darauf,
• insbesondere nur unterprivilegierte Kinder und Jugendliche in ländlichen Schulen zu unterstützen,
• jede Geldspende direkt dem beabsichtigten Zweck zuzuführen
• und deren sachgemäße Verwendung zu kontrollieren.

Projekte:
• Sekundarschulen: 50 Computer für die Sekundarschulen Neshangwe High School und Leopold Takawira High School (Einrichtung des Mediencenters)
• Primarschulen: Viele Jahre lang haben wir die Primarschulen Maponda, Gurumatunhu und Chihosho, die im ländlichen Distrikt Chirumanzu liegen, sowie Senga, die in einem Vorort von Gweru nahe dem Gweru Teachers College liegt, mit Büchern und Lernmaterial unterstützt. Da vor zwei Jahren UNICEF begonnen hat, die Primarschulen im Lande mit Lehr- und Lernmaterial zu versorgen, haben diese Schulen sich dafür entschieden, mit unserer Spende Sitzpulte für die Schüler zu bestellen
• Gweru Children´s Home - "Rosedale" Midlands Childrens Home: Vor etwa 30 Jahren wurde das Kinderheim von Gertrud Scheu, einer Sozialarbeiterin aus der Schweiz, und engagierten Menschen in Gweru als gemeinnütziger Verein gegründet. Häufig werden die Kinder als Babys dort eingeliefert, weil sie keine Angehörigen mehr haben. Gegenwärtig werden 60 Kinder vom Kleinkind bis ins Schulalter betreut. Vor einigen Jahren wurde zusätzlich ein Gelände erworben, wo Jugendliche leben und Feldarbeit erlernen können, die nicht in der Lage sind, ohne Hilfe in der Gesellschaft zu leben.
• individuelle Förderung: Obwohl IPA e.V. in erster Linie Projekte unterstützt, die jeweils einer Gemeinde, Schule oder Gruppe von Menschen zugutekommen, gab es in begründeten Ausnahmefällen auch Hilfen für einzelne Personen.
• Schulbüchereien
• Landwirtschaftliche Projekte: Maponda Bewässerungsprojekt

Dr. Konrad Meyfarth ist 1. Vorsitzender von IPA Initiative Partner für Afrika e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.