Netzkraftbewegung

W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.

Nernstweg 32-34
22765 Hamburg
Deutschland

Ansprechpartner: Imke Bredehöft

+49 (0)40 398053-60; +49 (0)40 398053-84
+49 (0)40 398053-69
info@werkstatt3.de
bredehoeft@werkstatt3.de
http://www.werkstatt3.de

Themenbereiche

  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Menschenrechte
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. ist eine Werkstatt für Ideen, Engagement und Tatkraft, die sich seit 1979 aktiv an der Gestaltung des interkulturellen Zusammenlebens, der entwicklungs- und friedenspolitischen Bildungsarbeit in Hamburg beteiligt. Die W3 wird von 14 Mitgliedsgruppen getragen.
Die W3 als ein gemeinnütziger Verein organsiert Angebote zu den Themen Universalität der Menschenrechte, verträgliche Umweltpolitik, informiert über die Eine Welt. Sie beteiligt sich an der aktiven Gestaltung der entwicklungspolitischen, interkulturellen und friedenspolitischen Bildungsarbeit in Hamburg und ist überregional vernetzt.

Im Verein arbeiten Mitgliedsorganisationen und Initiativen mit dem Ziel, Entwicklungszusammenarbeit, die Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und Völkerverständigungsgedankens zu fördern. Dabei bilden die Förderung der internationale Kunst und Kultur sowie die Bildungsarbeit einen Schwerpunkt der Tätigkeiten im Verein.

Die W3 ist ein Ort der Begegnung für Menschen aller Nationalitäten und das Zentrum für interkulturelle und entwicklungspolitische Themen in Hamburg. Hier arbeiten Menschen in verschiedenen Projekten an einem gemeinsamen Ziel: globale Gerechtigkeit.
Die W3 bietet eine öffentliche Plattform für Menschen aller Kulturen und engagiert sich gegen Benachteiligung, Ausgrenzung und Verfolgung.
Sie setzt sich ein für:
• den offenen, gleichberechtigten Austausch von Ideen und Positionen
• den respektvollen Umgang mit allen Menschen unabhängig von kulturellen, weltanschaulichen und politischen Überzeugungen
• aktiven Umweltschutz, kritische Umweltpolitik und bewusstes Konsumverhalten
• die kritische Diskussion der Globalisierungsprozesse
• internationale Solidarität, die Durchsetzung von Menschenrechten und soziale Gerechtigkeit
• die Beendigung und Vermeidung kriegerischer Konflikte

Aktivitäten:
Die W3 ermöglicht vielfältige Begegnungen, Veranstaltungen und Vernetzung. Interkulturelle, entwicklungs- und umweltpolitische Initiativen und Vereine arbeiten unter einem Dach. Einzelne und Gruppen werden bei der Projektentwicklung und Veranstaltungsorganisation beraten
Das Bildungs- und Veranstaltungsprogramm umfasst:
• Vorträge und Diskussionen
• Lesungen
• Konzerte und Partys
• Film- und Theateraufführungen
• Seminare, Tagungen und Fortbildungen
• Vielfältige Angebote zum Globalen Lernen für Schulklassen

Imke Bredehöft ist Referentin für Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Programmkoordination von W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.