Netzkraftbewegung

Tierschutz Spanien e.V.

- Direkte Hilfe für Hunde in Spanien -

Palmäcker 6
73312 Geislingen
Deutschland

Ansprechpartner: Gudrun Sauter

+49 (0) 1525-1990097
tierschutz.spanien@yahoo.de
gudrun_kohn@yahoo.de
http://tierschutz-spanien.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Der Verein . Tierschutz Spanien e.V. wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, das Leben der Hunde in Spanien zu verbessern.

Zweck des Vereins ist der Schutz des Tieres, und dieses vor psychischen und physischen Schaden zu bewahren. Bereits erkrankten Tieren ist eine Heil- bzw. Pflegebehandlung zu ermöglichen. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Das Vereinsziel wird verwirklicht insbesondere durch:
• die Rettung und Vermittlung bedürftiger und vom Tode bedrohter Tiere in Tötungsstationen sowie misshandelter, herrenloser Tiere in der Hauptsache aus Spanien an Personen oder Stellen, die eine artgerechte Haltung und gewissenhafte Betreuung für diese Tiere glaubhaft erkennen lassen.
• durch die Durchführung von Pflege- und Heilungsmaßnahmen an erkrankten Tieren.

Wir leisten diese Arbeit in unserer Freizeit neben Familie und Beruf. Jeder Hund, der durch unsere Hilfe den Weg in ein gutes Zuhause geschafft hat, und nicht mehr gequält wird, gibt uns neuen Antrieb weiterzumachen.
Wir organisieren die Transporte und führen sie auch selbst durch. Für einen Transport legen wir ca. 4000 Kilometer zurück. Es ist NICHT unser Ziel die deutschen Tierheime zu füllen! Die Tiere, die mit uns die Reise von Spanien nach Deutschland antreten, haben durch unsere Vorkontrollen bereits ein warmes Körbchen sicher!

Projekte:
• Wir bauen ein Tierheim in Córdoba: Auf dem erworbenen Gelände können wir unser Ziel verfolgen und die spanische Bevölkerung, explizit Kinder und Jugendliche für die Tierschutzarbeit sensibilisieren. So werden Interessierte in die alltägliche Arbeit eingebunden und lernen den Hund als Familienmitglied kennen.
• Kastrationsprogramme in Caceres, Cadiz, Andujar und Madrid
• Refugio Andujar, Kauf und Gestaltung der Zwingeranlage
• Beteiligung an der Auflösung einer Zuchtstation in Madrid und Übernahme von insgesamt 25 Hunden
• Umzäunung eines Freigeheges in ANAA Madrid
• hohe Reparaturkosten am Transporter von ANAA Madrid
• Übernahme von Hunden aus einer Beschlagnahmung in Deutschland
• Beteiligung an den Kosten eines neuen Transporters von Adoptalo Madrid

Gudrun Sauter ist 1. Vorsitzende von Tierschutz Spanien e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.

Unsere Anni ist 8 Monate jung(Stand Januar 2014) und ist noch auf der Suche nach einem geeigneten Zuhause.