Netzkraftbewegung

Ökologischer Ärztebund

Gartenheimstr. 31
30659 Hannover
Deutschland

Ansprechpartner: Bilger, Dr. Jürgen

+49 511-651248
+49 511-651249

Themenbereiche

  • Umweltprojekt
  • Umweltorganisation
  • Übernachtungsmöglichkeiten

Über uns

Der Ökologische Ärztebund, deutsche Sektion der ISDE (International Society of Doctors for the Environment), handelt mit dem Hintergrundwissen, dass wir einem tödlichen Ökokollaps entgegensteuern, der einen grundlegenden Wandel im Denken und Handeln erfordert. Die Forderung nach mehr Wirtschaftswachstum, verbunden mit der Entwicklung immer neuer aufwendiger Technologien, geht nur mit wachsendem Ressourcenverbrauch und Müllproduk-tion auf Kosten der Umwelt. Die Folgen sind nicht nur am Ökosystem Erde abzulesen, sondern auch an seinen Bewohnern, die als Patienten an immer neuen und bedrohlicheren Krankheitsbildern leiden.

Da Medizin immer zukunftsorientiert und sozial verpflichtend sein muss und die Verantwortung für menschliche Gesundheit beinhaltet, fühlen sich die Ärzte des ÖÄB in besonderem Masse verpflichtet, zur Lösung der Umweltkrise beizutragen. Die Ziele des ÖÄB sind die Aufklärung der Bevölkerung über Gesundheitsgefahren durch Umweltzerstörung, das Aufzeigen von Hintergründen und Folgen, das Analysieren ökologischer Abgründe und Fallen, das Aufzeigen von Auswegen, die Erkennung und Verhütung von umweltbedingten Erkrankungen und die Förderung neuen Denkens und Handelns. In der täglichen Arbeit mit den Patienten sollen neue Wege für individuelle Verhaltensmassregeln gebahnt werden. In der Ärzteschaft, den Standesorganisationen, der medizinischen Forschung und den Gesundheitsdiensten müssen medizinisch-ökologische Inhalte verankert werden. Der ÖÄB bietet Ärzten an, sich med.-ökol.-sozial zu engagieren, statt tatenlos zu verdrängen und Schuld durch Unterlassung besonders gegenüber den nachfolgenden Generationen auf sich zu laden.

Der ÖÄB ist unabhängig von anderen Organisationen. Er finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Förderbeiträgen und Spenden. Der Bund führt einen jährlichen Kongress zu ökologischen Themen durch und informiert seine Mitglieder durch das ökologische Ärzteblatt "Arzt und Umwelt".

Jürgen Bilger, 1950 in Hanau geboren, arbeitet seit 1982 als Kinderarzt. Seit 1991 arbeitet er mit der systemischen Familientherapie, seit 1995 ist er auch mit Umweltmedizin befasst. Der verheiratete Vater von drei Kindern ist durch die 68er Bewegung sowie durch die Friedens- und Ökobewegung der 80er Jahre zu seinem Engagement gekommen. Seit 1992 ist er Vorstandsmitglied beim Ökologischen Ärztebund.

Wir bieten Übernachtungsmöglichkeiten, können ausserdem für andere NetzteilnehmerInnen Beratungen durchführen, Referate halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte zu Öko-psychologie und Umweltmedizin vermitteln.