Netzkraftbewegung

ANIMAL SPIRIT - Zentrum für Tiere in Not

Am Hendlberg, Klamm 112
3053 Brand-Laaben
Österreich

Ansprechpartner: Franz-Joseph Plank

+43 (0) 2774/29 330; +43 (0) 676 / 708 24 34
+43 (0) 2774 / 29 331
office@animal-spirit.at
http://www.animal-spirit.at

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Umweltprojekt
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Der im Mai 2002 gegründete gemeinnützige Verein ANIMAL SPIRIT bezweckt die Verbreitung des Tierschutzgedankens und bedrängten Tieren in Not, in erster Linie sog. „Nutz“-Tieren, zu helfen.

Unsere Hauptziele sind sowohl politische, als auch die direkte Hilfe für in Not geratene Tiere, u.a.:
• ein Verbot jeglicher tierquälerischer Form sog. Nutztierhaltung
• ein Verbot von Langzeit-Tiertransporten
• die wissenschaftlich untermauerte Förderung einer gesundheitsbewussten, vegetarischen Lebensweise
• die drastische Reduzierung, Ersatz und letztlich ein Verbot von Tierversuchen aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse
• ein Verbot von Qualzüchtungen und gentechnischen Manipulationen an Tieren
• den Freikauf von Tieren in Not, aus tierquälerischer Haltung oder von Schlachttier-Transporten und deren artgemäße Unterbringung bzw. Vermittlung sowie die nachfolgende Kontrolle
• die Errichtung und Betreibung weiterer Gnadenhöfe und Tier-Refugien, insbesondere für "Nutztiere"

Projekte:
• Gnadenhof Hendlberg: Ein Refugium für in Not geratene, gequälte Nutztiere. Die Tiere, deren Leiden durch jahrelange politische Kampagnen über die tierquälerischen Zustände bei Tiertransporten oder Massentierhaltungen bekannt gemacht wurden, sollten nun auch die Möglichkeit erhalten, in einem artgerechten Refugium bis zu ihrem natürlichen Lebensende unterzukommen. Das Gnadenhofhaus Hendlberg Nr. 62 wurde uns anlässlich der Vereinsgründung 2002 von der "Stumme-Brüder-Stiftung" in Vaduz mittels Prekariumvertrags zur Verwaltung überlassen, sofern wir für sämtliche finanziellen und organisatorischen Belange, wie Fütterung, tierärztliche Betreuung, Stall-Erhaltung bzw. -Neubauten, Weidepflege etc. aufkommen.
• Gnadenhof Esternberg: Ein 20 Hektar großer Hof, dessen Kauf und Unterhalt zum Teil durch großzügige Spenden und durch einen Bankkredit ermöglicht wurde.
• Tierschutz im Unterricht: "Tierschutz im Unterricht" wird von ANIMAL SPIRIT seit vielen Jahren an Österreichs Schulen durchgeführt. Kinder aller Altersgruppen – von der ersten Klasse bis zur Matura – werden mit dem Thema Tierschutz vertraut gemacht, wobei die Inhalte selbstverständlich kind- und altersgerecht aufbereitet sind. Sie erfahren, welchen Einfluss sie selbst auf das Wohl von Tieren haben – vom richtigen Umgang mit einem Haustier bis zum tierfreundlichen Konsumverhalten. Durch Vorträge, Bilder und Filme lernen sie, die schönen aber auch die traurigen Seiten im Leben von Tieren kennen. Manchmal besuchen Klassen im Anschluss einen unserer Gnadenhöfe, um mitzuerleben, wie sogenannte „Nutz“tiere leben, wenn wir sie in Frieden lassen. Mitgefühl und ein respektvolles Leben mit Tieren werden als großer Wert erfahrbar gemacht. "Tierschutz im Unterricht" fördert das Verantwortungsgefühl für alles Lebendige und leistet so einen Beitrag zur Gewaltprävention.
• Aussendungen/Kampagnen: Öffentlich machen von Missständen, Problemen und Kampagnen in regelmäßigen Newslettern und Broschüren.
• Online-Petitionen für Tierrechte und Tierschutz
• ANIMAL SPIRIT – Tiervermittlung
• Tierpatenschaften

Franz-Joseph Plank ist Gründer und Obmann von ANIMAL SPIRIT.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.