Netzkraftbewegung

Haus Lichtblick

Pfauenstr. 2
79426 Buggingen-Seefelden
Deutschland

Ansprechpartner: Schober, Klaus

+49 (0)7634-695462
kschober@aol.com

Themenbereiche

  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Frauenpolitik/feministisches Projekt
  • Übernachtungsmöglichkeiten
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Das Haus Lichtblick ist entstanden aus der jahrelangen, ehrenamtlichen Arbeit zweier Menschen in der Hospizbewegung, also der ehrenamtlichen Begleitung Schwerkranker und Sterbender. Bei dieser Begleitung erfuhren sie oft, wie viele Menschen keinen guten Platz zum Leben haben. Ohne jedes Eigenkapital, aber dank der unglaublichen Mithilfe vieler engagierter Menschen kauften sie einen ehemaligen Gasthof mit Gästezimmern, südlich von Freiburg. Ihr Projekt gibt es seit 2002. Im Haus Lichtblick können 9 Menschen leben, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht alleine leben können oder wollen. Haus Lichtblick ist keine Einrichtung, gehört keinem Dachverband an und bekommt keinerlei Gelder von irgendwoher. Es will manchen Menschen ein Stück Heimat und Zuflucht anbieten.

Aufnahme im betreuten Wohnen finden körperlich, geistig oder seelisch wesentlich behinderte Menschen, die vorübergehend oder für längere Zeit oder auf Dauer von ihren Familien nicht mehr häuslich betreut werden können und die nicht zur selbstständigen Lebensführung fähig sind, so daß sie ohne dieses Betreuungsangebot auf stationäre Hilfe in einem Heim angewiesen wären. Die im Haus Lichtblick lebenden Menschen sind chronisch krank, das heißt, sie sind nicht nur vorübergehend körperlich, geistig oder seelisch behindert.
Manche der hier wohnenden Menschen haben einen Berufsbetreuer, mit dem dann regelmäßige Gespräche geführt werden; einige MitbewohnerInnen sind berentet.

Besondere Vorteile des Hauses Lichtblick:

- der das ganze Zusammenleben prägende Solidargedanke: jeder hilft jedem mit seinen jeweiligen Fähigkeiten,
- rein ehrenamtliche Tätigkeit mit bisher nur sehr geringer Aufwandsentschädigung,
- gemeindeorientiertes, familienbetreutes Wohnen,
- die Verantwortlichen leben mit im Haus Lichtblick.

Den im Haus Lichtblick lebenden Menschen werden folgende Leistungen geboten: Auswahl der geeigneten Wohnform; Hilfestellung zum Erhalt der Wohnung; Hilfestellung zur möglichst selbständigen Alltagsbewältigung (Einkauf, Ernährung, Hygiene, Sauberhalten der Wohnung etc.); Unterstützung bei Amts- und Behördengängen; Unterstützung bei der Arbeitsuche, Rehabilitationsmaßnahmen, bei Bedarf auch Kontakt zu Arbeitgebern, Rehabilitationsträgern und berufsbegleitenden Diensten; Zusammenarbeit mit Tagesstätten und Reha-Werkstätten; Hilfen zur Krankheitsbewältigung, Aufnahme und Erhalt medizinischer und psychotherapeutischer Betreuung; Kontakte zu Familienangehörigen; Absprachen mit gesetzlichen BetreuerInnen etc.

Für andere Netzteilnehmer besteht eine Übernachtungsmöglichkeit. Ferner können wir eine Beratung durchführen, ein Referat halten und Kontakt vermitteln auf dem Gebiet: Soziale Lebensgemeinschaft, speziell mit psychisch Kranken.