Netzkraftbewegung

Gesundheitsladen München e.V.

Informations- und Kommunikationszentrum

Waltherstr. 16a
80337 München
Deutschland

Ansprechpartner: Schulte-Bachalt, Adelheid

+49 89/772565
+49 89/7250474
mail@gesundheitsladen-muenchen.de
http://gesundheitsladen-muenchen.de

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Umweltprojekt
  • Übernachtungsmöglichkeiten
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Der Gesundheitsladen München e.V. ist ein gemeinnütziges Informations- und Kommunikationszentrum. Er bietet seit 1980 eine Anlaufstelle für Ratsuchende und ein Forum für alle, die im Gesundheitswesen aktiv werden wollen. Die Mitglieder sind ExpertInnen und Laien, die sich für Verbesserungen im Gesundheitsbereich einsetzen.

Wichtigste Ziele sind eine humane und patientenorientierte Medizin, die Betonung der psychischen, sozialen und ökologischen Faktoren von Gesundheit und Krankheit, eine Demokratisierung des Gesundheitswesen, Förderung der Selbsthilfe und der Einsatz für gesunde Lebensbedingungen für alle.

Gesammelt und weitergegeben werden Informationen über Einrichtungen, Selbsthilfegruppen, Veranstaltungen, Bücher und Zeitschriften. Es gibt eine kleine Bibliothek und unser Archiv "Von Aids bis Zahn".

Wir arbeiten mit anderen Initiativen und Facheinrichtungen kommunal, stadtbezogen und bundesweit zusammen.

In für alle Interessierte offenen Arbeitskreisen beschäftigen wir uns mit Themen wie Kommunale Gesundheitsförderung, Innenraumgifte, Verkehr, Gesundheits-Info-Netz, Asyl, 3. Welt, Sozialarbeit im Gesundheitsbereich... Durch Vorträge, Seminare, Broschüren, die Herausgabe einer Zeitung und Ausstellungen wie z.B. "Schlechte Luft im Kinderzimmer - Gifte in Innenräumen" und "Patientenrechte/Ärztepflichten" (ausleihbar) tragen wir zur Aufklärung der Öffentlichkeit bei.

Der Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Zuschüssen der Landeshauptstadt München.

Aus einem Arbeitskreis des Gesundheitsladens ist die Patientenstelle hervorgegangen. Sie bietet unabhängige Beratung und Information. Der Schwerpunkt liegt auf der psychosozialen Einzelhilfe.

Nach Absprache bieten wir eine Übernachtungsmöglichkeit für andere NetzteilnehmerInnen, führen Beratungen durch, halten Referate und vermitteln Fachinformationen und Kontakte zu den Themen Rechte und Unterstützung von PatientInnen.