Netzkraftbewegung

Hilfsfonds Padre Miguel e.V.

Hessenallee 3
14052 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner: Dr.Gerhard Hofmann

+49 (0)30 36416666
+49 (0)30 36416669
dr.gerhard.hofmann@t-online.de
http://www.drgerhardhofmann.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Gemeinschaft, Gemeindeprojekt
  • Bildungspolitik/-projekt

Über uns

Der 1993 gegründete Hilfsfonds Padre Miguel e.V. unterstützte zunächst den in Buenos Aires tätigen ukrainisch-stämmigen Armenpriester Miguel Hrymacz, genannt Padre Miguel, bei seiner Arbeit und führte drei Projekte durch.

Der Verein sucht zu diesem Zweck Kontakte zu den großen Hilfsorganisationen kirchlicher und weltlicher Art, zu den staatlichen Institutionen für wirtschaftliche und soziale Hilfe, aber auch zu Unternehmen der freien Wirtschaft. Er wird regelmäßig über die Aktivitäten informieren und zu Spenden aufrufen.

Erfolgreiche Aktivitäten von Padre Miguel in Florencio Varela:
• Kinderhort und -garten
• Bäckerei, Nähwerkstatt, Wäscherei, öffentliches Telefon
• Altkleidersammelstelle und Apotheke -Arbeitsbörse
• Armenküche

Gemeinsam mit dem Hilfsfonds:
• Heim für allein stehende, meist jugendliche- Mütter
• Heim für straffällig gewordene Jugendliche
• Heim für missbrauchte Kinder.

Mittlerweile orientierte sich der Hilfsfonds neu und unterstützt seitdem Armenprojekte von Padre Pepe di Paola im Elendsviertel "Villa 2124" im Mündungsgebiet des Riachuelo in der Capital Federal.

Aktivitäten von Padre Pepe di Paola:
• Armenküchen, Rechtsberatung, Kindergarten und -krippe
• eine Töpferwerkstatt, eine Kunst-Glaserei
• eine Fußball- und eine Baseballschule
• Sommer- und Winterlager für Kinder und Jugendliche
• Sekundarschule
• gemeinsam mit dem Hilfsfonds Ausbau eines alten Landschulheimes zu einer Drogen-Rehabilitationsstätte

Dr.Gerhard Hofmann ist Vorsitzender des Hilfsfonds.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.