Netzkraftbewegung

JAM Schweiz (Joint Aid Management)

Helping Africa help itself

Schwellistrasse 6
8052 Zürich
Schweiz

Ansprechpartner: Nelli Sattler

+41 (0)44 500 36 36
info@jam-schweiz.org
nsattler@jam-schweiz.org
https://www.jam-schweiz.org/
https://www.facebook.com/jamschweiz/?ref=page_internal

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Gemeinschaft, Gemeindeprojekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Die Stiftung JAM (Joint Aid Management) Schweiz, gegründet 2006, ist eine christlich-humanitäre Entwicklungsorganisation mit dem Ziel, Afrika in seiner Entwicklung zu einer wirtschaftlich gesunden, eigenständigen Region zu unterstützen. Wir unterstützen dabei Menschen unabhängig von ethnischer Herkunft, religiöser und politischer Gesinnung oder Geschlecht. JAM Schweiz ist Partnerin der südafrikanischen Hilfs- und Entwicklungsorganisation JAM International, die 1984 von Afrikanern gegründet wurde.

JAM Schweiz ist eine einzigartige Organisation, welche als Non-Profit Unternehmen Menschen in Afrika partnerschaftlich in Verantwortung nimmt um durch unternehmerisches Handeln nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.
Unsere drei Merkmale:
• Echte Partnerschaften
• Ganzheitliches Entwicklungsmodell
• Unternehmerisches Handeln

Unsere Arbeit:
Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit und Leidenschaft steht die Hilfe zur Selbsthilfe für Kinder, deren Familien und Dörfer im südlichen Afrika. Unsere ganzheitliche Entwicklungshilfe umfasst:
• Schulernährung: Mehr als jedes 2. Kind in Angola ist chronisch unterernährt. Wir bekämpfen den Hunger von über 8'000 Kindern an 29 Schulen und unterstützen so ihre Bildung. Mit nur gerade 7.50 Franken pro Monat erhält ein Kind an jedem Schultag den lebensrettenden JAM-Brei.
• Brunnenbau: Nur 42% der Bevölkerung in Angola haben Zugang zu lebenswichtigem Trinkwasser. Wir bohren Tiefwasserbrunnen, installieren Handpumpen, trainieren die Dorfbevölkerung im Umgang mit Wasser und Hygiene und setzen ein lokales Wasser-Komitee ein.
• Landwirtschaft: Auf 1‘500 Hektaren Land in Mosambik werden einerseits lokale Farmer trainiert und andererseits Pflanzen angebaut, welche für Ernährung von Schulkindern sowie für den Verkauf bestimmt sind. JAM hilft den lokalen Bauern auch beim Verkauf ihrer Produkte.
• Einsätze in Afrika: Teams von Freiwilligen aus der Schweiz sammeln Geld um während einer Woche in Südafrika Kindertagesstätten neu aufzubauen oder in Mosambik Schulen zu renovieren. Damit unterstützen wir das Engagement der Einheimischen und schaffen kindergerechte Spiel-und Lernumgebung
• Katastrophenhilfe: JAM ist seit 15 Jahren im Süd (Sudan) tätig. Angesichts der andauernden Krise arbeitet JAM International mit UNICEF gemeinsam daran, die eskalierende Ernährungssituation in Pibor, Südsudan zu bewältigen.

Nelli Sattler ist die Geschäftsführerin von JAM Schweiz (Joint Aid Management).

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.

Angolan children waiting in line to receive CSB (corn and soja blend) porridge
Angolan children drinking from a unsafe water source
Angolan children and our drilling rack
Angolan children and the newly set up well
Small holder farm, Pambarra, Mozambique
Cornfield, Pambarra, Mozambique
Day Care Centre Thandi Marcia before the Makeover
Day Care Centre Thandi Marcia during the Makeover
Day Care Centre Thandi Marcia after the Makeover