Netzkraftbewegung

GENUVI Gesellschaft für Internationale Nutztierrassen-Vielfalt in Deutschland e.V.

Alte Dorfstr. 20
17168 Lelkendorf
Deutschland

Ansprechpartner: Jürgen Güntherschulze

+49 (0)39956-29509; +49 (0)173/244 13 66
+49 (0)39956-29354
j.guentherschulze@genuvi.com
http://www.genuvi.com

Themenbereiche

  • Umweltprojekt
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Im Dezember 2004 wurde die Gesellschaft für Internationale Nutztierrassen-Vielfalt in Deutschland (GENUVI) als gemeinnütziger Verein gegründet. Die Gesellschaft dient der Erhaltung und Zuchtkoordination lebender Tierbestände, insbesondere der Förderung international seltener und gefährdeter alter Nutztierrassen, die in Deutschland gehalten werden und nicht über die "Rote Liste" der GEH (Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V.) betreut werden.

Aufgaben
• Die neue Gesellschaft soll für diese Rassen Kontaktstelle, Ansprechpartner, Berater, Zuchtkoordinator und Vermittler von Tieren zur besseren Zuchtrotation (lebende Genreserve) sein.
• Auch sollen die Existenz und der Umfang der Bestände an die Rassen-Zuchtzentren (soweit vorhanden) oder an wichtige Züchter in den Rassen-Ursprungsländern als mögliche Zuchtreserven gemeldet werden.
• Darüber hinaus kann die Gesellschaft auch Eigentümer von Tierbeständen sein, indem sie als Auffangstation für bestimmte Rassen-Kleinpopulationen fungiert, deren Nachzuchten dann an die Mitglieder weitergegeben werden.

Service
• GENUVI ist mit dem Internet-Forum "VIEH" (Vielfältige Initiativen zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen) verlinkt, dessen Gründer und Betreiber, Herwig zum Berge, auch Mitglied unserer Gesellschaft ist.
• GENUVI erfasst mittlerweile über 46 ausländische Nutztierrassen und über 670 Halter solcher Rassen mit schätzungsweise über 6300 Tieren.
• GENUVI steht Züchtern, Mitstreitern, Haltern und Interessierten mit Rat und Tat zur Seite und Unterstützt bei der Bildung eines Informations- und Austauschnetzwerkes zur Erhaltung und Sicherung der verschiedenen Rassen.

Projekte
• GENUVI unterstützt zur Zeit finanziell ein internationales Forschungsprojekt zum Monitoring, zur Genetik und zur Bestandssicherung des gefährdeten französischen Rotkopfschafes (Rouge du Roussillon) in Deutschland.
• GENUVI hilft mit einem 2.Projekt dem einzigen Dänischen Haustierpark bei der Erhaltung des Dansk Sortbroget Svin (Dänisches Glöckchenschwein).

Jürgen Güntherschulze ist 1. Vorsitzender von GENUVI Gesellschaft für Internationale Nutztierrassen-Vielfalt in Deutschland e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.