Netzkraftbewegung

María de las Cárceles

Asociación Civil sin fines de lucro

Av. del Libertador 409
1001 Buenos Aires
Argentinien

Ansprechpartner: von Kaull, Adriana

+54- (011) 15 5475 2523
info@mariadelascarceles.org.ar
http://www.mariadelascarceles.org.ar

Themenbereiche

  • Bildungspolitik/-projekt
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen

Über uns

Mission und Ziele: Angebot der Möglichkeit, die Zeit der Strafverbüßung nutzbringend zu verbringen und aufzuzeigen, dass derjenige, der mit leeren Händen kommt, die Möglichkeit eines besseren Lebens in sich trägt.

Vision:

- Änderung des Paradigmas "Gefängnis = Universität der Straftat"
- Angebot von Bildung und Arbeit in den Strafanstalten in Hinblick auf die Freiheit

Wie erreichen wir das?

- Firmen spenden gebrauchte Computer.
- Sie finden in den Gefängnissen Wiederverwertung.
- Sie werden Schulen gespendet, die über keine Computer verfügen.

Projekte:

In unserem Sitz in der Av. del Libertador 405 werden wir 2 Ausbildungswerkstätten für freigelassene Häftlinge, Jugendliche und Familienangehörige von Häftlingen einrichten.

Werkstatt für didaktisches Holzspielzeug für Sehende und Nichtsehende. Diese Ausbildungswerkstätte wird eingerichtet für freigelassene Häftlinge und Jugendliche, die in Kinderheimen leben. Ziel ist es, ihnen einen würdigen Ausweg in die Arbeit anzubieten über Kurse und Praktika, die der Ausbilder Gonzalo Arbuti aus der Spielwarenwerkstatt anbieten wird.

Schneideratelier: In dieser Werkstatt werden Familienangehörige von Gefangenen, zu denen wir Kontakt haben, arbeiten. Ziel ist es, dass sie selbständig etwas unternehmen, um für ihre Zukunft arbeiten zu können. Benötigt werden Nähmaschinen, Garn, Nadeln, Stoffreste, Wolle, Scheren, etc.

Nach Absprache können wir anderen NetzwerkteilnehmerInnen anbieten: Beratung, Vorträge, aktuelle Informationen zum Thema Gefängnisse und DDHH.