Netzkraftbewegung

Capoeira Alafia

24 Annette Crescent
Kingston 10
Jamaika

Ansprechpartner: Daniel Eckart

+1876 460-2927
info@capoeira-alafia.org
daniel_eckart@yahoo.de
http://www.capoeira-alafia.org

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Friedenspolitik
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Capoeira Alafia ist eine in Jamaika gegründete, gemeinnützige Nicht-Regierungs-Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat Frieden und Gewaltlosigkeit durch die Afro-Brasilianische Kampfkunst und Kultur Capoeira zu vermitteln. In Zusammenarbeit mit Grupo Cativeiro Capoeira – Jamaica und weiteren unabhängigen Partnern organisieren wir Projekte, Lehrgänge, Vorführungen und regelmässiges Training für unterprivilegierte Kinder aus Kingston und ganz Jamaika. Durch unsere Projekte motivieren und erziehen wir Einzelpersonen, Gruppen und Gemeinden. Es gelingt uns positiv auf Menschen und ihr Umfeld einzuwirken und sie sowohl körperlich als auch psychologisch und kulturell zu bestärken.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, Personen, unabhängig von ihrem sozialen, kulturellen oder religiösen Hintergrund, zu integrieren und zu (re-) sozialisieren. Mit unserer Initiative wollen wir einen wertvollen und effektiven Beitrag zu einer gebildeten und friedlichen Gesellschaft leisten.

Projekte:
• EcoPots: Capoeira Alafia unterrichtet Kinder und Jugendliche aus Armenvierteln in der Herstellung von nützlichen und verkaufbaren Produkten aus Altreifen und ermutigt damit zur persönlichen Entwicklung und Gemeindeumgestaltung.
• Berimbao Workshop: Während eines mehrstündigen Lehrgangs erlernten zehn Schüler aus dem Viertel New Haven den Umgang und Bau eines Berimbaos – dem Hauptinstrument der Capoeira.
• Capoeira im Park: Ziel der "Capoeira im Park" Treffen ist es, Schüler aus verschiedenen Teilen Kingstons (welche nicht selten verfeindet sind) und unterschiedlichen sozialen Schichten zusammenzuführen und durch Capoeira auf friedliche und spielerische Art zu verbinden.
• Mammee River und Mountain View: Zweimal wöchentliches Capoeira-Training für Kinder und Jugendliche in den Gemeinden Mammee River und Mountain View.
• New Haven: Viele positive Verhaltensänderungen, erhöhte Disziplin und Selbstkontrolle war bei den Teilnehmern das Resultat dieses Capoeira-Projekts in New Haven während dem sich ein einzigartiges Gruppenklima entwickelte.
• PDHP: In der PDHP (Programme for the Development of Human Potential) Einrichtung wurde Capoeira für Schüler mit Down-Syndrom und Autismus zweimal wöchentlich angeboten.
• Peace Wall: Capoeira Alafia unterstützte das "Kingston Peace Wall Project" des Nürnberger Graffitikünstlers Julian Vogel. Mit dem Projekt beabsichtigt Julian ein Zeichen für Frieden zu setzen und auf die soziale und politische Situation in Ländern aufmerksam zu machen, die durch Kriege und Gewalt gezeichnet sind.
• Spanish Town: Während Capoeira Alafia/Grupo Cativeiro Capoeira – Jamaica Kinder und Jugendliche in Capoeiratraining einbindet, assistieren Mitglieder von Blue Star Jamaica Lehrern mit Material und Training und motivieren zum "Hinterhof-Gartenanbau" als Einkommens und Versorgungsquelle.
• Trench Town: Capoeira wurde in Trenchtown erfolgreich eingesetzt um Interesse an dem CEPP (Capoeira for Empowerment and Peace) Program Projekt zu wecken, welches neben Capoeiratraining zunächst auch Persönlichkeitsschulung, Beratung, Berufsvermittlung und Allgemeinbildungskurse anbot.
• WROC Summercamp: Capoeira wurde als Mittel zur Konfliktlösung und Anti-Gewalt-Training angeboten und die Teilnehmer wurden dazu ermutigt, die erlernten Strategien und Alternativen zu gewalttätigem Verhalten in ihrem täglichen Leben einzusetzen.
• XPressions: Xpressions ermutigt Schüler aus sozial benachteiligten Gebieten Kingstons sich selbst durch zeichnen und malen auszudrücken.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.