Netzkraftbewegung

Polarstern Bewegt e.V.

Rudolfstr. 35a
82166 Gräfelfing
Deutschland

Ansprechpartner: Simon Stadler

+49.176.1019.8583; +49.89.309.042.90
+49.89.309.042.901
info@polarstern-bewegt.org
sst@polarstern-bewegt.org
http://www.polarstern-bewegt.org
https://www.betterplace.org/de/organisations/11705-polarstern-bewegt-e-v

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Umweltprojekt
  • Bildungspolitik/-projekt

Über uns

Der Polarstern Bewegt e.V. wurde 2011 in München gegründet.

Ziel des Vereins ist es, Menschen in Entwicklungsländern beim Bau ihrer eigenen Mikro-Biogasanlage zu unterstützen. Die Hilfe des Vereins ist auf die individuellen Lebensumstände der jeweiligen Bevölkerung angepasst mit dem Ziel, deren Lebensqualität entscheidend zu verbessern.

Das Ziel des Polarstern Bewegt e.V. ist es, gemeinsam mit Menschen und Organisationen, die wir persönlich kennen, an guten Projekten zu arbeiten. In Kambodscha ist das Lam Saoleng, die Programmkoordinatorin des National Biodigester Programme (NBP). Sie setzt sich seit Ende 2005 für den Bau von Mikro-Biogasanlagen, umfassende Qualitätsstandards und ein Qualitätskontrollsystem in Kambodscha ein.

Das Programm wird gemeinsam vom Cambodia Ministry of Agriculture, Forestry and Fisheries (MAFF) und der Netherlands Development Organisation (SNV) durchgeführt. Es ist ein Teil des Asia Biogas Programme (ABP), das gemeinsam von der niederländischen Regierung und der SNV durchgeführt wird.

Biogasanlagen in der Provinz Kampong Cham in Kambodscha:
Die meisten Haushalte in der Provinz Kampong Cham sind von Feuerholz und Petroleum abhängig. Vom ständigen, beißenden Rauch in ihren Hütten bekommen viele der Frauen und Kinder Augen- und Atemwegserkrankungen. In vielen Haushalten fehlen sanitäre Anlagen. Familien, die Tiere halten, kippen deren Exkremente einfach irgendwo hin. Die Folgen: Schmutz, Gestank, schädliche Emissionen, sowie Krankheiten in Folge von Luftverschmutzung und mangelnder Hygiene.

Polarstern Bewegt e.V. fördert durch finanzielle Hilfe den Bau von Biogasanlagen für Familien in Entwicklungslängern. An die Biogasanlage werden eine Toilette, Gaslampen und ein Gasherd angeschlossen. Ohne komplizierte Technik, dadurch einfach, robust und wartungsarm, aber sehr effizient.

Es ist keine Lösung, den Familien fertige Anlagen vorzusetzen. Daher leistet der Polarstern Bewegt e.V. nur die Anschubfinanzierung. Den Rest leisten die Familien selbst. Dadurch, dass die Familien keine fertigen Lösungen vorgesetzt bekommen, sondern selbst über Mikrokredite einen finanziellen Beitrag zu ihrer Biogasanlage leisten müssen und auch für deren Wartung geschult werden, identifizieren sie sich stärker mit dem Projekt.

Simon Stadler ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Polarstern Bewegt e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.