Netzkraftbewegung

Jugend für Menschenrechte Österreich (JFMR)

Fechtergasse 4/8
1090 Wien
Österreich

Ansprechpartner: Fritz Matthias Schebeczek

+43 (0)660 65 95 224
info@jugend-fuer-menschenrechte.at
http://jugend-fuer-menschenrechte.at

Themenbereiche

  • Menschenrechte
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Medienprojekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Jugend für Menschenrechte Österreich ist ein seit Januar 2007 in Wien eingetragener gemeinnütziger Verein, welcher als österreichischer Zweigverein von Youth for Human Rights International die Ziele des Muttervereins verfolgt. Youth for Human Rights International (YHRI) ist eine gemeinnützige Organisation, die im Jahr 2001 von der Pädagogin Dr. Mary Shuttleworth gegründet wurde.

Die Zielsetzung von Jugend für Menschenrechte Österreich und Youth for Human Rights International ist, junge Menschen über Menschenrechte aufzuklären, insbesondere über die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, und sie so zu inspirieren, wertvolle Verfechter von Toleranz und Frieden zu werden.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beabsichtigte, dass die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, "verbreitet, ausgehängt, gelesen und erläutert wird, vor allem in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, ohne Unterscheidung aufgrund des politischen Status von Ländern oder Staatsgebieten".

Die Satzung von Youth for Human Rights International fördert dieses Ziel mit einfachen und dennoch eindrucksvollen, hochqualitativen Menschenrechts-Lehrmaterialen für junge Menschen, Lehrer, Behördenvertreter – jeden.
YHRI ist heute zu einer globalen Bewegung angewachsen, die hunderte von Gruppen, Vereinen und Ortsgruppen weltweit umfasst.

Aktivitäten
• Youth for Human Rights-Unterrichtsset: Das Youth for Human Rights-Unterrichtsset wurde für Schüler von Grundschulen und weiterführenden Schulen entwickelt. Es kann als vollständiger Kurs oder als Ergänzungsmaterial für andere Lehrpläne verwendet werden. Das Ziel ist es, den Schülern Menschenrechtsthemen näherzubringen und ihnen die Gelegenheit zu geben, Grundlagen über Menschenrechte umzusetzen und anzuwenden.
• Programme für Pädagogen: Kunst-/Aufsatz-/Gedicht-Wettbewerbe; Wandbildprojekte; Jugendgipfeltreffen; Medienkampagnen; etc.
• Tag der Menschenrechte - Demonstration für Menschenrechte in Tibet
• Internationalen Marsch für Menschenrechte.
• Unterstützung einer kenianischen Waisenschule

Fritz Schebeczek ist der Obmann von Jugend für Menschenrechte Österreich.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.