Netzkraftbewegung

Power for Peace (PfP) e. V.,

Postfach 201643
80016 München
Deutschland

Ansprechpartner: Ellen Zitzmann

+49 (0)8158 / 993872
+49 (0)8158 / 993871
info@powerforpeace.de
ellen.zitzmann@powerforpeace.de
http://www.powerforpeace.de

Themenbereiche

  • Bildungspolitik/-projekt
  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Friedenspolitik

Über uns

Power for Peace (PfP) e. V., gegründet 1995, ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. PfP entwickelt, erprobt, evaluiert Bildungsprogramme und führt Qualifizierungs- und Trainingsmaßnahmen durch.

Der Verein versteht sich als eine der Demokratie und dem Humanismus verpflichtete, weltanschaulich an die Menschenrechte gebundene, von politischen Parteien unabhängige, überkonfessionelle gemeinnützige Einrichtung. Der Verein ist ein Zusammenschluss von Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, mit ihren Kräften, die Inhalte zu fördern. Unser übergeordnetes Ziel ist die Förderung der Fähigkeit des Individuums, Konflikte ohne Einsatz von Gewalt zu bewältigen.

Wir bieten soziale Trainingsmaßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene an und führen Fortbildungen für LehrerInnen, pädagogische Fachkräfte sowie Informationsveranstaltungen für Eltern durch.

Power for Peace arbeitet mit Schulen, Jugendeinrichtungen, Justizvollzugsanstalten, Ministerien, Verbänden und Weiterbildungsinstitutionen zusammen.
PfP hilft Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sich aus negativen Stress- und Konfliktsituationen heraus zu bewegen, Macht und Kontrolle über das eigene Leben (zurück) zu gewinnen, um es selbst zu bestimmen und selbst zu verantworten.

Basierend darauf ergeben sich folgende Feinziele:
• Förderung der Persönlichkeits- und Lebenslaufentwicklung in einer Gruppengemeinschaft, die Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Gefühl von Macht und Kontrolle über das eigene Leben gibt.
• Förderung der Selbstorientierung und Autonomie durch positive Bestätigung.
• Gemeinsames Erarbeiten und Trainieren von positiven Verhaltensweisen.
• Förderung einer konstruktiven Kommunikation und Kooperation.

Programme
• CAT – Creative and Active Training: Training sozialer und emotionaler Kompetenzen für eine starke Jugend in der Weltgemeinschaft. Die soziale Trainingsmaßnahme besteht aus je einem Basis-, Aufbau- und Trainerkurs und Reflexions- und Coaching Einheiten.
• CHANGE! Präventionsprogramm: CHANGE! ist ein Bildungsprogramm für Jungen und junge Männer gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und für Toleranz und Demokratie.
• CAMPS: Kompetenztraining in den italienischen Bergen für benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene. Es werden soziale und emotionale Kompetenzen entwickelt und intensiv geschult und trainiert.
• ® RST – Ressourcenorientiertes Soziales Training: Eine Zusatzqualifikation zum Sozialkompetenztrainer / zur Sozialkompetenztrainerin
• Weiterbildung: Soziales Lernen fördert Lebenskompetenzen! Weiterbildung für Lehrerinnen und Lehrer sowie für pädagogische Fachkräfte der Jugendhilfe.

Ellen M. Zitzmann ist Gründerin und 1. geschäftsführende Vorsitzende von Power for Peace (PfP) e. V.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.