Netzkraftbewegung

Asha - Hoffnung für Bangladesch e.V

Postfach 360221
90204 Nürnberg
Deutschland

Ansprechpartner: Shakil Syed

+49 (0)911 / 340 87 17
asha-hoffnung@web.de
asha-hoffnung@arcor.de
http://www.asha-hoffnung.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

2003 wurde der gemeinnütziger Verein Asha - Hoffnung für Bangladesch e.V. von Shakil Syed gegründet. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt zu helfen, und zwar da, wo die Hilfe auch direkt ankommt.

Bildung und Gesundheit sind zwei Faktoren, die von großer Bedeutung sind, um die Situation im Land nachhaltig zu verbessern.

Projekte:
• Für eine Handvoll Reis: Das Projekt verhilft mit "Mikro-Spenden" mittellosen Familien zur gesicherten Existenz.
• Schulen: Asha errichtete schon zwei Schulen im Westen Bangladeschs, eine dritte Schule im Nordwesten ist bereits geplant.
• Uraon: Die ethnische Diversität zu wahren und gleichzeitig Kinder der Uraon die bengalische Sprache zu lehren ist Ziel von ASHA e.V..
• Reaching the Missing Children (RMC)/ Slumkinder in Zusammenarbeit mit Jyoti - Child and Women´s Rights Organization: Auf- und Ausbau eines Betreuungszentrums für schutzlose Kinder aus den Slums von Kushtia. Langfristige Förderung eines Kinderhilfswerkes für die Slumkinder von Kushtia.
• Stipendiaten-Projekt
• Krankenstation in Arani: Bau einer Krankenstation neben der Schule von Arani
• Little Smile: Ziel der Ausbildungsbetriebe ist es, mittellosen Frauen eine kostenlose Ausbildung im Schneiderhandwerk zukommen zu lassen. Da die Textilindustrie in Bangladesch eine große Rolle spielt, bestehen mit entsprechender Ausbildung gute Chancen auf dem lokalen Arbeitsmarkt. Es gibt 3 Little Smile Standorte. Die Schneiderwerkstatt in Chilmari, im besonders armen Norden des Landes sowie die beiden Ausbildungsbetriebe in Gaibandha und Kolyani-Sorherhat.

Shakil Syed ist der Gründer und 1. Vorsitzender von Asha - Hoffnung für Bangladesch e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.