Netzkraftbewegung

Weltweite Initiative für Soziales Engagement e.V.

Arnsgruener Kirchsteig 4
08645 Bad Elster
Deutschland

Ansprechpartner: Pablo Schickinger

+49 (0)37437 530 765, +49 (0)37437 549 535
vorstand@weltweite-initiative.de
schickinger@weltweite-initiative.de
http://www.weltweite-initiative.de/

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Friedenspolitik

Über uns

Die Weltweite Initiative für Soziales Engagement e.V., gegründet 2002, ist ein kleiner, eingetragener und gemeinnütziger Verein, der als Trägerorganisation für entwicklungspolitische und sozialpraktische Freiwilligen- und Friedensdienste im Ausland staatlich anerkannt ist. Der Verein steht allen Menschen offen, die diese Idee mittragen wollen, unabhängig von Nationalität, Partei, Alter, Religion oder Einkommen.

Der Verein ermöglicht jungen Menschen in basisnahen Sozialprojekten in Schwellen- und Entwicklungsländern sozialpraktisch mitzuarbeiten und so ein Zeichen für eine menschlichere Welt zu setzen. Der Verein will Alternativen zum Kriegsdienst aufzeigen, Friedensarbeit erfahrbar machen und einen Ort des interkulturellen, wechselseitigen LERNENS entstehen lassen:„Miteinander leben, voneinander lernen!“

Ziele:

• Das Potential von Freiwilligendiensten als Lern-Orte für stärkere Partizipation und Mitgestaltung einer aktiven Bürgergesellschaft aufzeigen und ausschöpfen.
• Durch Freiwilligeneinsätze auf soziale, politische und wirtschaftliche Missstände hinweisen und motivieren, dass sich mehr Menschen für die Beseitigung dieser Missstände einsetzen.
• Durch internationale Zusammenarbeit eine gesellschaftliche Vision -eine andere Form der Globalisierung - aufzeigen: menschlich, freundlich-solidarisch, friedlich und tolerant.

Die Freiwilligen helfen an der Basis, wo ihre Hilfe sinnvoll ist. Der Verein kooperiert mit kleinen, einheimischen (lokal verwurzelten), möglichst vorbildlichen Projekten, die einen unmittelbaren, positiven und nachhaltigen Einfluss auf ihr soziales Umfeld haben. Unter anderem Projekte in:

• Bolivien (Kulturhaus im Armenviertel),
• Brasilien (Straßenkinder),
• Südafrika (Armenkindergärten),
• Nicaragua (mobile Schulen),
• Palästina (Bildung und Versöhnung),
• Russland (behinderte Menschen, Altersheim),…

Pablo Schickinger ist Vorstandsmitglied des Vereins.

Nach Absprache kann ich/können wir für andere Netzteilnehmer: eine Beratung durchführen, ein Gutachten erstellen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte auf dem Gebiet unserer Arbeit vermitteln.