Netzkraftbewegung

Les Communautés de L´ Arche

La Fleyssière
34650 Joncels
Frankreich

Ansprechpartner:



Themenbereiche

  • Gemeinschaft, Gemeindeprojekt
  • Menschenrechte
  • Friedenspolitik

Über uns

Die erste Arche-Gemeinschaft wurde 1948 von Lanza del Vasto nach seiner Begegnung mit Gandhi gemeinsam mit seiner Frau Chanterelle gegründet. Die Basis unseres Zusammenlebens sind: Handarbeit, Suche nach dem inneren Selbst, Teilen im Sinne der Nächstenliebe, Einfachheit des Lebens, gewaltfreien Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit - durch ganzheitliches Leben, Arbeiten und Feiern. Die Gemeinschaften La Fleyssière und La Borie sind zwei Weiler auf dem weiten wilden Plateau des Haut-Languedoc am Rande des Larzac. Die Erde ist nicht sehr fruchtbar, reicht aber aus, um die ca. 60 Bewohner der Gemeinschaften samt Tieren zu ernähren. Der Tagesplan ist an die Jahreszeiten, die jeweiligen Arbeiten und die verschiedenen Aufgabenbereiche angepasst und enthält regelmässige Zeiten der Meditation, der Stille und des Gebetes. Die Arche ist von Kirchen und religiösen oder politischen Bewegungen unabhängig. Sie respektiert die unterschiedlichen religiösen Überzeugungen und ermutigt jeden, die eigene Tradition zu vertiefen. Einzig Sektierertum und Fanatismus werden abgelehnt. Diese Toleranz entspricht der Überzeugung, dass alle Menschen uns etwas über den einen Gott der Wahrheit, den die verschiedenen Menschen mit verschiedenen Namen benennen, lehren können.

Jedes Mitglied arbeitet mit in der ökologischen Landwirtschaft, auf dem Bau, in einer der Werkstätten, in der Hauswirtschaft und/oder beim Empfang von Gruppen oder Seminaren. Wir ernähren uns vegetarisch. Alle Einnahmen werden gemeinsam verwaltet. Die Lebensweise ist geprägt von dem Bemühen, unsere Bedürfnisse einzuschränken, um möglichst wenig in den Kreislauf des Konsums zu geraten und an der Ausbeutung der Dritten Welt teilzuhaben.

Alle wichtigen Entscheidungen werden gemeinsam getroffen. Jede Autorität steht im Dienste der einzelnen Personen und ist dem gemeinsamen Willen unterworfen. Vermittlung und Versöhnung sind die Voraussetzungen für Gewaltfreiheit in jeglichen Lebensgemeinschaften. Wir nehmen darüber hinaus Verantwortung wahr in der Gesellschaft und engagieren uns seit 1956 in verschiedenen gewaltfreien Kämpfen: Widerstand gegen militärische und zivile Kernenergie, gegen den Algerienkrieg, die Anwendung der Folter, Kampf mit den Bauern des Larzac gegen die Enteignung ihres Landes für die Erweiterung eines Truppenübungsplatzes, Sensibilisierung der Kirchen für Gewaltfreiheit, Arbeit für Ökumene und interreligiösen Dialog, Ausbildung in gewaltfreiem Handeln. Es gibt heute 6 Gemeinschaften in Frankreich und ein Netz von Freunden der Arche in verschiedenen Ländern Europas und der Welt.

Wir bieten Seminare u.a. zu den Themen Gemeinschaftsleben und konstruktive Konfliktlösung an. Interessierte können ein Praktikum bei uns machen und eine Zeit mit uns leben und arbeiten.