Netzkraftbewegung

Imbuto e.V.

Für Frieden und Gleichberechtigung

Lahnstr. 7
35112 Fronhausen
Deutschland

Ansprechpartner: Hildegard Schürings

+49 (0)6426-9309009
Imbuto@imbuto.net
h.schuerings@imbuto.net
http://www.imbuto.net

Themenbereiche

  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Menschenrechte
  • Friedenspolitik
  • Übernachtungsmöglichkeiten
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Imbuto e.V. wurde 2001 von Jugendlichen besonders aus Rwanda (Zentralafrika) und Personen, die in Rwanda gearbeitet haben, gegründet.

Imbuto e.V. will zu einer Kultur des Friedens beitragen und den Dialog zwischen Personen afrikanischer Gesellschaften und aus dem Norden der Hemisphäre fördern. Wir sind auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene tätig.

Imbuto ist ein Begriff, der den nationalen Sprachen der Länder Burundi und Rwanda (Kinyarwanda, Kirundi) entliehen ist. Imbuto bedeutet ausgewähltes Saatgut, also etwas das gesät wird und Früchte tragen wird. Das heißt, mit dieser Initiative wollen wir, symbolisch gesprochen, ein Samenkorn in die Erde legen, welches begossen wird, damit es gute Früchte tragen kann.

Unsere Ziele:
• politische Bildungsarbeit zur Förderung der Völkerverständigung
• Unterstützung von Projekten, die zu einer friedvolleren Zukunft der Gesellschaften beitragen,
• Förderung und Beratung von Gruppen und Einzelpersonen, die sich für eine konstruktive Gestaltung von Gesellschaft und für gewaltfreie Konfliktlösung einsetzen sowie den Menschenrechten zur Anerkennung verhelfen,
• Förderung, unter den Aspekten Gleichberechtigung und Gerechtigkeit, von Wissenschaft und Forschung sowie von Entwicklungszusammenarbeit in der einen Welt, die die Selbstorganisation unterstützen, um somit Friedensallianzen zu schaffen.

Wir organisieren Tagungen, Workshops und Seminare zu verschiedenen Themen: Krieg und Völkermord, Rassismus, interkulturelle Beziehungen, Entwicklungspolitik, Menschenrechte, Frieden in der Region der Großen Seen, Zentralafrika und Flüchtlinge in Deutschland.

Im Jahr 2013 haben wir die zwölfjährigen Aktivitäten von Imbuto ausgewertet, der umfassende und erfreulich positive Bericht findet sich unter http://www.imbuto.net/uploads/projekte/ImbutoEvaluierung2000-2012_Auch Bäche beginnen...2013.pdf

Aktuelle Projekte 2014/2015:
• Veranstaltungen zu „Völkermord in Rwanda 1994", Filme, Diskussionsabende
• Bildung eines Netzwerkes zur Unterstützung von Flüchtlingen und AsylbewerberInnen in 35112 Fronhausen, Landkreis Marburg-Biedenkopf

Hildegard Schürings ist die Geschäftsführerin von Imbuto e.V.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Übernachtungsmöglichkeit bieten. Außerdem können wir eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf den Gebieten unserer Arbeit.