Netzkraftbewegung

Asociacion PIEL

PIEL Asociación Civil sin Fines de Lucro

Av. Palaá 536
1870 Buenos Aires
Argentinien

Ansprechpartner: Bennum, Ricardo D.

+54 11 4201 1001
+54 11 4771.2296
rbennun@asociacion-piel.org.ar
http://www.asociacion-piel.org.ar

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Übernachtungsmöglichkeiten

Über uns

Was bedeutet PIEL? Plástica Infantil con Excelencia en el Logro - etwa: Plastische Chirurgie bei Kindern mit hervorragendem Erfolg.

Zu welchem Zweck wurde der Verein gegründet? Um Hilfe zu leisten bei der Verbreitung, Erforschung, Vorbeugung, Lehre und Unterstützung auf dem Gebiet der plastischen Chirurgie bei Kindern und bei Schädeldeformierungen.

Warum wurde er gegründet? Wir stellten den Bedarf und die unbefriedigende Situation bei Eltern fest, deren Kinder mit angeborenen Missbildungen, Tumoren oder tiefen Unfallnarben in den öffentlichen Krankenhäusern lagen, und die auf der Suche nach einer Lösung waren.

Unsere Mission: Allen Kindern eine Gesamtlösung anzubieten an einem geeigneten Ort, mit Hilfe einer Gruppe von hoch qualifizierten Ärzten aus fachübergreifenden Gebieten mit dem Ziel der sozialen Wiedereingliederung des Patienten.

Unsere Vision ist es, PIEL zu einem Anlaufzentrum exzellenter medizinischer Betreuung zu machen, zu dem alle Kinder Zutritt haben. Mit der Absicht, die Qualität der Unterstützungsangebote aufzuwerten, legt unsere Einrichtung besonderes Gewicht darauf, die Aufgaben eines effektiven Gesundheitsteams grundlegend zu verändern.

Art der Versorgung: Ein fachübergreifendes Team von Ärzten behandelt das Kind am selben Tag, zur selben Zeit und am selben Ort. Die Kinder warten in einem Spielzimmer auf ihre Behandlung. Unser Fachpersonal verwendet keine weißen Überzüge.

Unsere Programme: Stipendien für chirurgische Behandlung, Stipendien für Reha-Maßnahmen, Elternclub, Patenschaftsprogramme, Milch- und Medikamentenbank, Verteilung und Vorbeugung.

Auf diese Weise ist es gelungen, die Familienangehörigen unserer Patienten zu den Hauptprotagonisten bei den Reha- und sozialen Wiedereingliederungsmaßnahmen ihrer Kinder zu machen. Indem man ihnen klarmacht, dass die geleistete Hilfe die Mitarbeit der Eltern der bereits behandelten Kinder erfordert, nehmen sie gerne die Rolle der Berater für die neuen Familien wahr, die dieselben Probleme erleiden.

Nach Absprache können wir anderen NetzwerkteilnehmerInnen anbieten: Unterkunft, Beratung, Vorträge, aktuelle Informationen, Hilfe bei Kontakten zum Thema: Kindheit - Behinderung - Vorbeugung. Weitere Unterstützungsangebote: Beratung, wie unser Projekt in anderen unterentwickelten Ländern übernommen werden kann.