Netzkraftbewegung

Fondation Stamm

Ave Murembwe
B.P. 2432 Bujumbura
Burundi

Ansprechpartner: Verena M. Stamm

+257 79930346; +257 22 22 61 3
info@fondation-stamm.org
verenast@fondation-stamm.org
http://fondation-stamm.org

Themenbereiche

  • Bildungspolitik/-projekt
  • Frauenpolitik/feministisches Projekt
  • Hilfsorganisation
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Die Fondation Stamm wurde 1999 von der seit 1972 in Burundi lebenden deutschen Krankenschwester Verena Stamm gegründet.

Die Fondation möchte den sozialen Gruppen und Menschen helfen, die die Folgen des jahrelang tobenden Bürgerkriegs am meisten zu spüren bekommen: Kinder, Jugendliche und junge Frauen. Die meisten sind Aids- und Kriegswaisen, ehemalige Kindersoldaten, Straßenkinder, Behinderte oder Opfer von Vergewaltigungen und anderer Gewalt.

Begonnen hat die Fondation Stamm mit der Betreuung der Frauen und Kinder in den unzähligen Flüchtlingslagern noch während der Bürgerkriegswirren.
Heute betreut die Fondation mehrere Projekte im gesamten Land.

Projekte:
Kinderrechte:
• Flüchtlinge: Fondation Stamm engagiert sich im Flüchtlingslager "Carama" am Stadtrand Bujumburas. Neben der Versorgung mit Kleidung gründeten wir einen kleinen kulturellen Verein mit Tanzgruppe.
• Mütterheim "Nyubahiriza" (Kinama)
• Waisenheim "Uranderera" (Mutakura)
• Straßenkinderheim "Birashoboka" (Kanyosha)
• Ngozi – Stadt: Das Ausbildungszentrum und Heim in Ngozi (Norden Burundis) soll in erster Linie ehemalige Kindersoldaten und arbeitslose Demobilisierte von der Straße holen, um sie von Drogen und Kriminalität fern zu halten und ihnen eine Ausbildung zu ermöglichen.
• Kayanza: Ziegelbrennerei, Schneiderstuben und Schreinereien für ehemalige Kindersoldaten und Waisenkinder; Unterstützung für Albino-Kinder.
• Schulspeisung
Bildung:
• "Ecole Polyvalente Carolus Magnus" (Kajaga):Eigene Schule der Fondation
• Kindergarten, Mikrokredite und Gemeinschaftsarbeit mit der Bevölkerung (Buterere)
• Ngozi – Land: Landwirtschaftsprojekt mit Viehzucht. Jugendliche – auch hier einige ehemalige Kindersoldaten und Demobilisierte – werden in Ackerbau, Aufforsten und Viehzucht ausgebildet.
Gesundheit:
• Krankenhaus "Hippocrate": Gemeinsam mit den Partnern von burundikids Schweiz und burundikids Deutschland konnte die Fondation Stamm eine Medizinstation bauen, die 2010 ihre Pforten öffnen.
Nachhaltigkeit:
• Kindergarten, Mikrokredite und Gemeinschaftsarbeit mit der Bevölkerung (Buterere)
• Gitega – Land: Wiederaufbau von Häusern in der ländlichen Provinz von Gitega mit dem Partner GIZ

Verena Marion Stamm ist die Gründerin der Fondation Stamm.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit