Netzkraftbewegung

Christlicher Friedensdienst e.V.

Löwengasse 27 Haus C
60385 Frankfurt/M.
Deutschland

Ansprechpartner:

+49 (0)69 981 919 57
+49 69-461213
workcamps@icja.de
https://www.yap-cfd.de

Themenbereiche

  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Menschenrechte
  • Friedenspolitik
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Der cfd ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Menschen, die versuchen, Brücken der Verständigung zu bauen und Not zu lindern, insbesondere solche, die durch menschliche Schuld entstanden ist und entsteht. Das zentrale Anliegen des cfd ist es, nationale und kulturelle Vorurteile und Feindbilder in den Köpfen der Menschen abzubauen und gegenseitige Toleranz zu fördern. Als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe organisiert der cfd eigene workcamps in Deutschland und vermittelt Jugendliche an Workcamps der cfd-Partnerorganisationen in über 35 Ländern. Die internationalen Begegnungen sollen insbesondere jungen Menschen das Kennenlernen und Erleben unterschiedlicher Kulturen und Sozialsysteme ermöglichen, die kritische Auseinandersetzung mit den eigenen kulturellen Vorstellungen fördern und eine Kommunikation über kulturelle Normen und Unterschiede anregen.

Weitere wichtige Schwerpunkte des cfd sind die Vermittlung und Betreuung von mittel- und langfristigen Freiwilligen im EU-Europa und in Ex-Jugoslawien sowie die direkte Unterstützung von Projekten in Lateinamerika und Osteuropa.

Der cfd unterhält in Frankfurt am Main eine Geschäftsstelle mit mehreren hauptamtlichen Mitarbeiter/innen. Das höchste Organ des cfd ist die jährlich tagende Mitgliederversammlung. Sie bestimmt die Leitlinien der Vereinsarbeit, die Verwendung der Finanzen und wählt den Vorstand. Die gesamte inhaltliche Arbeit des cfd wird von Ehrenamtlichen in fünf Arbeitskreisen getragen, die sich regelmässig an verschiedenen Orten treffen.

Wir können über unsere Arbeit referieren, entsprechende Kontakte vermitteln und Beratungen durchführen.