Netzkraftbewegung

ProSudan

Windern 57
4693 Desselbrunn
Österreich

Ansprechpartner: Johann Rauscher

+ 43/676/5622086
info@prosudan.at
johann.rauscher@gmx.org
http://www.prosudan.at
http://user.schule.at/prosudan

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Bildungspolitik/-projekt

Über uns

Der Sudan ist eines der ärmsten Länder der Welt. Viele Krisen schüttelten das Land. Hilfe ist dringend notwendig. Der gemeinnützige Verein „proSudan“ möchte ausgewählten humanitären Entwicklungsprojekten im Sudan gezielte und effiziente Unterstützung zukommen lassen.

Die vorrangigen Ziele sind:

• Förderung der Bildung von Kindern und Jugendlichen
• Förderung der Berufsausbildung von Jugendlichen und Erwachsenen
• Förderung von landwirtschaftlichen Projekten
• Anschaffung von Hilfsmitteln (Autos, technische Geräte) für örtliche Organisationen, welche im Sinne der Ziele unseres Vereins arbeiten
• Unterstützung von lokalen Sozialprojekten (Kinderspeisungen, Sozialarbeit, pastorale Arbeit …).
• Unterstützung von medizinischen Projekten

Der Grundsatz bei den Unterstützungsmaßnahmen ist „Hilfe zur Selbsthilfe. Die Arbeit des Vereins beschränkt sich nicht auf die Unterstützung kirchlicher Projekte, sondern ist grundsätzlich humanitär ausgerichtet und kennt keine Unterschiede hinsichtlich der religiösen, ethnischen oder politischen Herkunft der Betroffenen.

Unterstützte Projekte:

• Sozialprojekte von Diakon Kamal wie Kinderspeisungen, Kinderheime, Berufsausbildungszentren, medizinische Einrichtungen von St. Vincent/Khartum, Wasserprojekt Gabarona, etc…
• Projekte der Pfarre Kassala wie Flüchtlingsschulen, Mikrokredite für Frauen, Mikrokredite für Wassertransport, Nähkurse, etc…
• Eritreische Flüchtlingsschulen
• Fahrzeuge für die Pfarre Kassala

Dr. Johann Rauscher ist Obmann des Vereins ProSudan.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.

Diakon Kamal ist der Leiter von einer der größten Hilfsorganisationen im Sudan (St.Vincent Karthoum). Mit dem „Manager der Armen“, wie er auch genannt wird, arbeiten wir viel zusammen.
Ein sudanesisches Kind, das bei einer der 16 Kinderausspeisungen eine wahre Mahlzeit erhält. Oft die einzige Möglichkeit für Kinder, etwas zu essen.
Eine Gruppe jugendlicher Flüchtlinge aus Eritrea. Hier in Kassala können sie vorübergehend bleiben.
Trotz der Armut verlieren die Menschen nicht den Mut.
Trotz der Armut verlieren die Menschen nicht den Mut.
Frauen erhalten einen Nähkurs und können sich so eine Existenz aufbauen.