Netzkraftbewegung

Stiftung Brücke

Ernst-Barlach-Str. 45
79312 Emmendingen
Deutschland

Ansprechpartner: Dr. Peter Haas, Bettina Mühlen-Haas

+49 (0) 7641-555 32
+49 (0) 7641-559 50
info stiftung-bruecke.de
http://www.stiftung-bruecke.de

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Hilfsorganisation
  • Übernachtungsmöglichkeiten

Über uns

Mit der Stiftung Brücke unterstützen wir Menschen in Armutsregionen, sich selbst aus extremer Armut dauerhaft zu befreien. Durch die Befriedigung der Grundbedürfnisse Nahrung, Wohnung, Bildung, medizinische Versorgung entsteht die Grundlage für ein menschenwürdiges Leben. Die Stiftung Brücke fördert besonders Projekte, die außerdem ökologische Vielfalt erhalten und regenerative Energie einsetzen. Die Stiftung Brücke arbeitet nach humanitären, ökonomischen und ökologischen Prinzipien. Einige Projekte:

Honigprojekt in Uganda, Afrika: Im Kyaruka Sub County fördern wir ein Honigprojekt, das den dortigen Farmern zu weiterem Einkommen verhelfen soll durch den Aufbau einer lokalen Imkerei. Von Deutschland aus wird das Projekt von dem Verein "Schenke eine Ziege e.V." organisiert.

Fahrradmühle in Burkina Faso, Afrika: In dem Dorf Goko bei Ouahigouya fördern wir den Bau von 1 – 2 Fahrradmühlen, die vom Verein Movement e.V. entwickelt wurden und mit einheimischen Handwerkern und Materialien gebaut werden.

Brunnenbau in Masaka, Uganda/Afrika: Die Idee zu einem runden Geburtstag auf Geschenke zu verzichten und stattdessen für einen Dorfbrunnen in Uganda zu sammeln, hat Schule gemacht. Auf diese Weise konnten in Uganda inzwischen schon 5 Brunnen gebaut und eingeweiht werden.

„Seniorinnenheim“ in Rema, Äthiopien: In dem Dorf Rema lebten 12 extrem arme Frauen ohne Verwandtschaftsbeziehungen in menschenunwürdigen Verhältnissen. Mit dem Projektträger Solace Abessinia haben wir für sie ein Seniorinnenheim mit Wasser, Küche und Toilette gebaut. Außerdem wurde ein soziales Netzwerk zwischen den jungen Dorfbewohnern und den Älteren aufgebaut.

Basisgesundheit in Dörfern von Burkina Faso: Der Verein APERSEC (Association notre dame du Perpétuel Secours) hilft der Bevölkerung in den umliegenden Dörfern, sich selbst medizinisch zu versorgen. Es werden Dorfhelferinnen basismedizinisch geschult und den Dorfbewohner Wissen über Gesundheit und Hygiene vermittelt.

Projekt Schulbau in Burkina Faso: Die Stiftung Brücke finanziert den Schulbau für 25 Waisenkinder, deren Eltern an Aids gestorben sind. In der Provinz Ganzourgou (110 km östlich der Hauptstadt Ougadougou) werden sie von dem Verein "Association Cri de Cœur pour Enfants Déshérités" (ACCED) das heißt:"Ruf des Herzens für benachteiligte Kinder" betreut.

Dorfentwicklung in Bangladesh: In der ärmsten Region von Bangladesh leben alleingelassene Frauen und ihre Kinder unterhalb der Armutsgrenze Das Projekt MATI hilft ihnen durch ein Dorfentwicklungsprogramm Die Frauen werden beraten und unterrichtet Die Stiftung Brücke hat 35 Jungkühe finanziert; von deren Aufzucht können jetzt 35 Familien überleben.

Nach vorheriger Absprache besteht für andere Netzteilnehmer/innen eine Übernachtungsmöglichkeit. Außerdem können wir für andere Netzteilnehmer/innen eine Beratung durchführen, ein Gutachten erstellen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformatio-nen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet: Entwicklungszusammenarbeit.