Netzkraftbewegung

Ashakiran e.V. – Strahlen der Hoffnung

c/o Dr. Cornelia Mallebrein, Sonnenbühlweg 15
79856 Hinterzarten
Deutschland

Ansprechpartner: Cornelia Mallebrein

+49 (0)1781810991; +49-(0)7533–7572
+49-(0)7533–7572
Mallebrein@aol.com
http://ashakiran.de/

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Der 2012 gegründete Förderverein Ashakiran e.V. hat seinen Sitz in Hinterzarten/Hochschwarzwald. Er unterstützt staatlich anerkannte Hilfsprojekte in Indien.

Das Ziel von Ashakiran ist es, in den abgelegenen Dörfern Odhisas Aufbauhilfe zu leisten. Sie hilft den verarmten Familien in ihrem Kampf ums Überleben und zeigt ihnen neue Hoffnung und Perspektiven auf.

Unsere Arbeit:
• Die Aktivitäten unseres Fördervereins Ashakiran sind breit angelegt und bestehen aus mehreren Projekteinheiten, die Teil eines Gesamtkonzepts sind, das sich zum Ziel gesetzt hat, effektiv und wirkungsvoll die Probleme von Armut, mangelndem Wissen und Krankheit an ihren Wurzeln zu analysieren, aufzugreifen und schließlich zu lösen.
• Dies wird verwirklicht durch Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen, primär Frauen und Kinder, in Indien bzw. Südasien Hierzu gehören die Initiierung und Durchführung konkreter, wirksamer und nachhaltiger Projekte und Maßnahmen, die unmittelbar diesen Zielgruppen zugutekommen (u.a. Aufbau von lokalen Selbsthilfegruppen, Spar¬und Darlehensinitiativen, Kleingewerbeentwicklung, Aufbau eines Mikrofinanzwesens, Einrichtung und Betrieb von Schul-und Gesundheitszentren, Berufsausbildung, Erwachsenenbildung, Dorfentwicklung). Damit soll ein Beitrag zur Lösung der Existenzprobleme durch konkrete, basisbezogene Förderprojekte geleistet werden. Insbesondere sollen auch Frauenrechte und der Zugang zum Rechtssystem eingefordert werden.

Projekte:
• Unterstützung von zwei Waisenhäusern in den Kandhmal-Bergen, Hilfe für 100 Kinder: Sie erhalten dort ein sicheres Heim, eine umfassende Betreuung, gute Nahrung und vor allem schulische und musische Förderung. Nach Abschluss der Grundschulzeit unterstützt der Förderverein Ashakiran die weitere schulische Ausbildung der Kinder.
• Selbsthilfeprojekt für verarmte Witwen und Schulstipendium für deren Kinder: Der Verein Ashakiran hat die Frauenselbsthilfegruppe (SHG) Ishvari in Kurtumgarh initiiert und unterstützt deren Aktivitäten (Ziegenprojekt und Gemüseanbau)
• Medizinische Hilfe für die Karunalaya Leprastation in Puri und das Krankenhaus des Banabasi Seva Zentrums in Balliguda: Der Förderverein unterstützt das sehr seriöse Leprazentrum auf vielen Ebenen: Kauf von Medizin und Verbandsmaterial; Renovierung der Krankenstation, neue Betten, Wasch- und Toilettenräume, Moskitogitter; Bau einer großen Solaranlage auf dem Dach, um stets Elektrizität zu haben; Solarwassererhitzer, für warmes Wasser für die Kranken; Finanzierung von wichtigen Einrichtungsgegenständen: Waschmaschine, Wasserfilter etc.; Finanzierung eines temporären Schutzhauses für Leprakranke, die in der Krankenstation ambulant behandelt werden;
• Unterstützung des Banabasi Seva Zentrums in Balliguda. Dort finden 600 Kinder ein neues Zuhause, auch blinde und taubstumme Kinder. Der Förderverein finanziert die hauseigene Krankenstation. Er zahlt die für den Arzt, der mehrmals in der Woche im Krankenhaus des Banabasi Seva Zentrums praktiziert und eine festangestellte Krankenschwester. Auch dringend benötigte Medizin wird finanziert.
• Organisation von Selbsthilfekurse von Mädchen
• Finanzierung der Weiterbildung von begabten Mädchen, so zum Klempner oder Schreiner
• Förderung der Solarenergie (Solarpanels, Solarlampen, Solarwassererhitzer, Solarpumpen).

Cornelia Mallebrein ist die Initiatorin und 1. Vorsitzende vom Förderverein Ashakiran e.V. – Strahlen der Hoffnung.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.