Netzkraftbewegung

NKUL BETI Berlin e.V.

Wassertorstr. 21
10969 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner: Eléonore Bekamenga

+49 (0)174/1877433
nkulbetiberlin@ymail.com
http://www.nkulbeti-berlin.de

Themenbereiche

  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Nkul Beti Berlin e.V. ist ein neuer Verein mit Sitz in Berlin, der weltanschaulich, politisch neutral und unabhängig arbeitet. Der Verein hat seit April 2009 die Arbeit aufgenommen, verfolgt keinerlei kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn.

Unsere Aufgabe umfasst allgemeine soziale und kulturelle Richtung (einschließlich Beratung sowie persönliche und finanzielle Hilfestellung bei ausgewählten Veranstaltungen) in Bezug auf alle relevanten Tätigkeiten, Frühförderung, Einhaltung und Durchsetzung von Projekten, Sammlung freiwilliger Geld- und geeigneter Sachspenden.

Nkul Beti Berlin e.V. will, in seiner Ausrichtung auf interkulturelle soziale Inhalte nicht nur Jugendliche, sondern auch heranwachsende Menschen aller Nationalitäten ansprechen. Vor allem junge Menschen aus den Zuwandererfamilien haben nach wie vor soziale und gesellschaftspolitische Probleme und Bedürfnisse. Rassismus, Ghettoisierung, Nationalismus und Fundamentalismus sind Phänomene, mit denen sie im Alltag konfrontiert sind. Daher ist es sehr wichtig, den Verein Nkul Beti Berlin e.V. als einen positiven Gegenpol zu diesen Problemen weiter am Leben zu erhalten. Der Verein will auch Leute ansprechen, die sich weltoffen definieren und wird sich spezifisch mit und für diese Zielgruppe engagieren, sie in seine Zieldefinitionen mit einbeziehen und versuchen.

Ausschließlicher und unmittelbarer Zweck des Vereins ist die Förderung von Projekten und Initiativen mit den Schwerpunkten:
• Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur
• Förderung des Völkerverständigungsgedankens, sowie der Entwicklungshilfe
• Integration unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen
• Nachbarschaftshilfe
• Kulturaustausch
• Sport
• Umwelt- und Landschaftsschutz in Kamerun mit der vorrangigen Zielsetzung einer aktiven Bewohnerbeteiligung und der Vermittlung von Hilfe zur Selbsthilfe

Aktivitäten:
• Durchführung kultureller Veranstaltungen
• Seminare
• Förderung des interkulturellen Dialogs und der Völkerverständigung
• Deutsche Sprachförderung
• Förderung und Einleitung von Bildungsmaßnahmen
• Realisierung von karitativen Projekten
• Podiumsdiskussionen

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.