Netzkraftbewegung

Sarsarale e.V.

Bergmannstr. 100
10961 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner: Ronnie Arendt


info@sarsarale.org
ronnie.arendt@gmail.com
http://www.sarsarale.org

Themenbereiche

  • Gemeinschaft, Gemeindeprojekt
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Umweltprojekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Sarsarale ist ein gemeinnütziger Verein für wirksame Entwicklungshilfe

Zentraler Ort der Vereinsaktivitäten ist die Kleinstadt Kafountine, die sich in der Casamance im Süden Senegals befindet. Die Vereinsarbeit Sarsarales begann im Jahr 2004, als ein Heilpflanzengarten in Kafountine errichtet wurde. Dieser Garten bildet seitdem das Herzstück des Vereins, auf dem sich die Vereinsaktivitäten konzentrieren.

Der Verein errichtete in den Folgejahren ein Anwesen aus Wohneinheiten sowie ein Veranstaltungszentrum. Heute besteht ein Heilpflanzengarten, in dem Medizinpflanzen, Obst und Gemüse sowie Blumen angebaut werden. Die Vereinsaktivitäten sind dabei eng mit der lokalen Bevölkerung und den örtlichen Behörden abgestimmt. Unsere Partner vor Ort arbeiten seit einigen Jahren erfolgreich mit dem lokalen Krankenhaus und einer Schule zusammen.

Für die Tätigkeiten in Kafountine verfolgt Sarsarale folgende Ziele:
• die Anlage eines medizinischen Heilpflanzengarten, sowie das Anlegen eines kleinen Gemüse- und Obstgartens in enger Kooperation mit der lokalen Bevölkerung.
• die Herrichtung des Gartens als Muster- und Lehrgarten zur Verbreitung des Konzeptes in weiteren Kommunen.
• die Weitergabe natürlicher Medikamente, die auf der Basis der dort traditionell und eingeführt wachsenden Heilpflanzen hergestellt werden.
• die Durchführung von Veranstaltungen wie Workshops, Seminaren und Schulungen etc, für die lokale Bevölkerung.
• die Förderung eines kontinuierlichen Wissensaustausch in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Heilern, Ärzten und Interessierten.
• den Anbau und die Verbreitung von Artemisia Annua Anamed zur Gewinnung von Artemisinin zur letztendlich effektiveren Malariabehandlung in der Region.
• den Anbau und die Verbreitung von Moringa.
• die Förderung der Zusammenarbeit mit Hospitälern und interessierten Krankenstationen in der Region.
• die Züchtung von Pflanzen und Bäumen zum Zwecke der Wideraufforstung.
• die Abgabe von Büchern und Lehrmaterialien, sowie das Anlegen einer Bibliothek über den Anbau und Verwendung von Heilpflanzen
• die Anlage eines guten Vorzeige-Kompostes
• die Förderung alternativer Energien und nachwachsender Rohstoffe.
• die Durchsetzung umweltschonender Anbaumethoden, wie des Ökolandbaus.

Ronnie Arendt ist 2. Vorsitzender von Sarsarale e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.