Netzkraftbewegung

DEAB e.V.

Vogelsanger Str. 62
17097 Stuttgart
Deutschland

Ansprechpartner:

+49 711/66487360
info@deab.de
http://www.deab.de/

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer

Über uns

Der Dachverband entwicklungspolitischer Aktionsgruppen in Baden-Württemberg - kurz DEAB - gehört zu den ältesten existierenden Zusammenschlüssen auf Landesebene im Internationalismus-Bereich. 1975 gegründet, fördert der DEAB hauptsächlich den Austausch der entwicklungspolitischen Gruppen in B.-W. und setzt sich mit den Beziehungen zwischen dem Land B.-W. und der "Dritten Welt", besonders der Entwicklungspolitik der Landesregierung, auseinander.

Der DEAB sieht seine Aufgabe vor allem darin, Aktivitäten der Mitgliedsgruppen zu unterstützen und zu koordinieren. Ziel ist dabei die Intensivierung der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in B.-W.. Fast 60 Gruppen sind mittlerweile im DEAB organisiert, davon ungefähr die Hälfte in Weltläden. Im Frühjahr und Herbst findet eine DEAB - Konferenz mit Weltladenteil statt. Erfahrungsaustausch und ein Studienteil mit aktuellem Thema aus dem Weltladen- bzw. allgemein entwicklungspolitischen Bereich stehen auf diesen Treffen im Vordergrund. Vor jeder Konferenz wird ein Rundbrief herausgegeben, der inhaltlich auf das Konferenzthema vorbereitet, aber auch als Forum für Mitglieds- und andere Gruppen dient, die eigene Arbeit vorzustellen.

Der DEAB arbeitet gern mit anderen Organisationen aus dem entwicklungspolitischen Spektrum zusammen, z.B. der "Arbeitsgemeinschaft Dritte Welt Läden" (AG3WL), dem "Zentrum für entwicklungsbezogene Bildung" (ZEB), alternativen Handelsorganisationen u.a., darüberhinaus mit Parteien, Kirchen, Organisationen aus dem Umweltbereich u.a. Gruppen mit gemeinsamen Zielsetzungen.

Gemeinsam haben wir mehr Durchsetzungskraft: nach diesem Motto wollen wir weitere Verbündete suchen und rufen alle, die dies unterstützen möchten, zum Mittun auf.

Wir können zu entwicklungspolitischen Themen informieren bzw. bei speziellen Fragestellungen den Kontakt zu einer unserer Mitgliedsgruppen mit entsprechendem Fachwissen vermitteln.