Netzkraftbewegung

Hessischer Flüchtlingsrat

Leipziger Str. 17
60487 Frankfurt
Deutschland

Ansprechpartner:

+ 49 (0)69 / 976 987 10
+49 (0)69 / 976 987 11
hfr@fr-hessen.de
http://www.fr-hessen.de

Themenbereiche

  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Der hessische Flüchtlingsrat (hfr) ist ein Zusammenschluss von Einzelpersonen und Initiativgruppen, der sich für die Belange von Flüchtlingen in Hessen engagiert.

Er setzt sich für die Rechte der Flüchtlinge ein und versteht sich als Bindeglied zwischen politischen EntscheidungsträgerInnen und denen, die vor Ort Flüchtlingsarbeit leisten.

Der Hessische Flüchtlingsrat sieht seine Aufgabe darin:

- sich für das Recht auf Asyl einzusetzen, sowie auf die Einhaltung bestehender völkerrechtlicher Gesetze und Vereinbarungen zu bestehen;
- sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Flüchtlingen in sozialer und rechtlicher Hinsicht einzusetzen;
- durch Öffentlichkeitsarbeit Ausländerfeindlichkeit und Rassismus entgegenzuwirken und ein tolerantes Zusammenleben zwischen deutscher und nicht-deutscher Bevölkerung zu fördern;
- Durchführung von Seminaren und Fortbildungsveranstaltungen.

Wer sich wie der hessische Flüchtlingsrat für eine Verbesserung der Situation von Flüchtlingen einsetzt, muss den Versuch unternehmen, auf die Landesbehörden und die Landespolitik Einfluss zu nehmen. Ob dabei Erfolge erzielt werden, hängt u.a. davon ab, wie konsequent und wie professionell die Einmischungsbemühungen erfolgen. Aus dieser Erkenntnis heraus unterhält der hfr ein eigenes Büro mit einer nebenamtlichen Geschäftsführerin. Das Büro arbeitet seit 1992 und verfolgt folgende Ziele:

- Informationsaustausch zwischen den örtlichen Gruppen und den Einzelmitgliedern im hfr, z.B. über die Verwaltungspraxis von Ausländern und Sozialämtern in den einzelnen Landkreisen Hessens;
- Zusammenstellung und Verbreitung von Informationsmaterial über aktuelle Entscheidungen und Entwicklungen (wie Erlasse der zuständigen Ministerien, Abschiebestopforderungen, Altfallregelung, Fälle von Kirchenasyl, Bürgerkriegsflüchtlinge u.a.m.);
- Vermittlung von Initiativen vor Ort und Rechtsanwälten zur Beratung.

Wir können zum Thema Asyl/Flüchtlingspolitik ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln.