Netzkraftbewegung

Labdoo.org e.V.

IT-Spenden für Kinder und Schulen

Ahornstr. 22
45478 Mülheim an der Ruhr
Deutschland

Ansprechpartner: Ralf Hamm

+49/208/593515
+49/208/593570
Labdoo-DACH@Labdoo.org
http://www.Labdoo.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Medienprojekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Das Hilfsprojekt Labdoo.org ist eine weltweit tätige NGO und private Initiative von ehrenamtlichen Helfern. Das Hilfsprojekt Labdoo.org sammelt ungenutzte, ausgemusterte Laptops, Tablets oder eBook Reader für Auslandsprojekte und ggf. auch PCs für regionale Projekte im Inland. Damit werden kostenlos Schulen, Heime, Kinder- und Jugendprojekte ("Edoovillages") im In- und Ausland unterstützt. Labdoo.org möchte mit den gespendeten Geräten weltweit Kindern Zugang zu EDV und Bildung ermöglichen.

Labdoo.org möchte mit den gespendeten Geräten weltweit die "digitale Kluft" auf ökologisch verantwortungsvolle Weise verringern. In Deutschland existiert der gemeinnützige Labdoo.org e.V.

Labdoo stellt das kostenlose und offene Portal Labdoo.org zur Verfügung - ein humanitäres, soziales Netzwerk und Tools. Es wurde entwickelt, um IT-Spenden, insbesondere Laptops, eBook Reader, Tablets u.a. (doojects genannt) ohne Kosten oder Umweltbelastung zu Kindern und Schulen zu bringen.

Die IT-Spenden werden aufgearbeitet, alle Daten sicher gelöscht (mehrfaches Überschreiben mit Zufallszahlen, auch vom BSI Bonn empfohlen). Sie werden mit kindgerechter Lernsoftware (Linux) und Lerninhalten (OER) wieder fit gemacht - inklusiv Offline-Lexikon, Multimedia-Sprachkurs und lizenzfreien eBooks, falls vor Ort kein Onlinezugang möglich ist.
Flug-/Transportpaten nehmen die Laptops u.a. CO2-neutral mit auf Reisen ("dootrips") und übergeben sie am Zielort den Schulen.

Für alle Beteiligten ist es eine Win-Win-Situation und ein nachhaltiges Konzept:
• Elektroschrott wird vermieden,
• Kinder erhalten Zugang zu Bildung, zur IT und ggf. zum Internet (den "digitalen Graben" überbrücken),
• Schulen, Waisenhäuser, Jugend-/Hilfsprojekte wie Sprachkurse für Migranten, Seiteneinsteigerkinder u.v.a. mehr werden unterstützt,
• der Transport erfolgt CO2-neutral durch Flugpaten im Koffer oder durch Transportpaten als Beipack.
• Alte Daten werden durch mehrfaches Überschreiben der Platte mit Zufallszahlen sicher gelöscht.
• Der Spender erhält per Mail einen Link und kann den Weg seiner IT-Spende auf unserer Homepage verfolgen (bitte e-Mailadresse aufkleben).
• Defekte Geräte werden vor Ort kostenlos getauscht und zur sicheren Entsorgung zurückgeholt.

Bei Labdoo wird die Aufgabe, IT-Spenden zu Kindern zu bringen, in viele, kleine Teilaufgaben zerlegt. Jeder übernimmt seine Teilaufgabe ohne Erstattung seiner Kosten - und alles ohne große Umweltbelastung. Defekte IT-Spenden werden sogar kostenlos getauscht und zur Entsorgung zurück geholt.

Die regionalen Hubs (sowie die dem Hub zugeordneten Anlaufstellen, "Branch") helfen vor Ort Labdoo.org. Sie nehmen Computerspenden an, machen das Projekt bekannt, arbeiten im Labdoo-Projekt mit und bauen ein lokales Netzwerk an Helfern und IT-Spendern auf. Jeder kann mitmachen und Teil eines Hubs werden oder in seiner Region ein Hub oder Branch aufbauen.

Ralf Hamm ist 1. Vorsitzender von Labdoo.org e.V. Hub Rhein-Ruhr.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.