Netzkraftbewegung

Peoples Theater e.V.

Ferdinand-Porsche-Str. 2
63073 Offenbach am Main
Deutschland

Ansprechpartner: Angela de Groot

+49 (0) 69/403 24844
gabriela.mahmoudi@peoples-theater.de
info@peoples-theater.de
http://www.peoples-theater.de

Themenbereiche

  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Medienprojekt

Über uns

People's Theater e.V. wurde im September 2001 bei den Interkulturellen Wochen ins Leben gerufen. People’s Theater e. V hat sich zum Ziel gesetzt, durch die Vermittlung konstruktiver Konfliktbewältigungsstrategien Selbst- und Sozialkompetenzen bei Jugendlichen und Kindern zu fördern und so einen Beitrag zur Gewaltprävention zu leisten sowie Integrationsprozesse anzustoßen.
Zwei Teams mit jeweils 5 Leuten machen sich hauptsächlich unter der Woche auf und führen People's Theater Shows an den Schulen, Kindergärten oder Jugendzentren auf. Sie sind ein wichtiger Baustein des Vereins, da sie aktiv in der Öffentlichkeit arbeiten und den direkten Kontakt mit den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen haben.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Kinder- und Jugendhilfe, der Erziehung und Bildung sowie der Völkerverständigung.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

• Austausch mit Kindern und Jugendlichen über Themen, die der Förderung einer konfliktvorbeugenden, zukunftsweisenden, lebenserhaltenden, menschenwürdigen, gewissenhaften Denk- und Handlungsweise dienen, schwerpunktmäßig in öffentlichen Einrichtungen.
• Vermittlung vorurteilsfreien Denkens an Kinder und Jugendliche, das ihnen helfen soll, nationale, ethnische und religiöse Vorurteile als Hauptursache sozialer Konflikte friedlich zu bewältigen.
• Förderung einer zukunftsorientierten, aufbauenden Erziehung und Bildung durch intensiven gemeinsamen Austausch der Pädagogen, Eltern, Kinder und Jugendlichen mit Hilfe von interaktivem Theater, Tanztheater und Seminaren.
• Die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Organisationen und Institutionen im In- und Ausland zur Erreichung der genannten Vereinszwecke wird angestrebt.
In Zusammenarbeit mit dem Publikum ….
• wird die Bedeutung ethischen Denkens und Handelns für den Konfliktlösungsprozess den beteiligten Schülern, Lehrern und People’s Theater Akteuren im Verlauf der Interaktion sichtbar.
• wird im Rahmen des Kommunikationsprozesses sichtbar, dass jedes soziale Verhalten durch ein ethisches Denkmuster bestimmt wird. Durch die Reflektion in der Gruppe werden konfliktfähigere Denk- und Handlungsmuster entwickelt und ausprobiert.
• wird die Kommunikationskompetenz durch eine gemeinsame Aussprache in Wort- und Theaterbeiträgen gestärkt.
• Die ethische Entwicklung aller Beteiligten soll gefördert und zum „ethischem Denken und Handeln“ ermutigt werden. Sie sollen die Möglichkeit erhalten sich mit „sozialen Techniken“ sowie Werten wie Rechtschaffenheit, Respekt, Ehrlichkeit, Offenheit, Vertrauenswürdigkeit, etc. zu beschäftigen und diese in konkreten Situationen auszuprobieren und ihre positive Wirkung für das persönliche Leben zu entdecken.

Gabriela Mahmoudi ist im Sekretariat von People’s Theater e.V. tätig.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte im Bereich unserer Arbeit vermitteln.