Netzkraftbewegung

Dry Lands Project e.V.

Bowatta Temple Road
61210 Mudukatuwa/ Marawila
Sri Lanka

Ansprechpartner: Frank Lieneke

+94 776973931
+94-322250126
info@dry-lands.org
http://www.dry-lands.org

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Hilfsorganisation
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Übernachtungsmöglichkeiten

Über uns

Das Dry Lands Project e.V. ist eine Hilfsorganisation, die im Januar 2005 von dem Deutschen Frank Lieneke ins Leben gerufen wurde. Der Hauptsitz der Initiative ist in Lengerich (Deutschland), ihr Wirken beschränkt sich momentan auf die Insel Sri Lanka. Aus einer anfänglichen Tsunami-Soforthilfe formte Frank Lieneke aus dem Dry Lands Project e.V. eine langfristige Unterstützungsmaßnahme für elternlose und vernachlässigte Kinder in Sri Lanka.

Hauptprojekt:

Im August 2006 konnte der Verein seine erste eigene Einrichtung eröffnen: ein Kinderheim für Mädchen in Marawila, ca. 60 km nördlich der Hauptstadt Colombo.
Momentan leben 20 Kinder im Alter von 7 bis 17 Jahren im sogenannten Angels Home for Children und bekommen eine liebevolle Betreuung durch einheimisches Pflegepersonal und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen aus Deutschland. Weiterhin haben die Mädchen die Möglichkeit, vielfältige Bildungs- und Freizeitangebote zu nutzen. Dazu gehören beispielsweise:

• Nachhilfe in den Fächern Englisch und Mathematik
• Unterricht im traditionellen Kandy-Dance
• Bibliotheksdienst in der heimeigenen Bücherei
• Computer-Unterricht
• Kreative Beschäftigungen
• Erlernen von häuslichen Pflichten und verschiedenen Handarbeiten

Das Hauptziel des Dry Lands Project e.V. besteht darin, die Mädchen nach Erlangung der Volljährigkeit auch weiterhin zu unterstützen bis eine unabhängige und finanziell abgesicherte Zukunft gewährleistet ist.

Um die Kapazitäten des Heims zu vergrößern und künftig noch mehr Mädchen eine glückliche Kindheit bieten zu können, entsteht aktuell auf dem Nachbargrundstück des derzeitigen Anwesens ein neues Kinderheim für bis zu 60 Mädchen, in dem zahlreiche Ausbildungsstätten entstehen.

Weitere Projekte:

• Mädchenheim in Wennappuwa: Bau von neuen Sanitäranlagen für 60 Kinder, in den Jahren 2005 und 2006 gelegentliche Hilfe durch Nahrungsmittel und Spielsachen
• Behindertenheim in Waikala: Spende eines Rollstuhls, sporadische Unterstützung durch Nahrungsmittel oder finanzielle Zuwendungen
• Staatliche Schule im Stadtteil Mudukatuwa: Hilfe bei der Renovierung verschiedener Klassenräume, Finanzierung von Schulmaterialien, Bau eines neuen Klassenzimmers
• Staatliches Krankenhaus in Marawila: Sachspenden in Form von einem EKG-Gerät, zwei Rollstühlen sowie zahlreiche Medikamente und Verbandsmaterialien

Das Dry Lands Project e.V. finanziert sich ausschließlich durch private Spendengelder und Patenschaften. Dies gestaltet sich insbesondere in Anbetracht von Größe und Bekanntheitsgrad der Organisation oftmals schwierig. Aus diesem Grund sind Frank Lieneke und sein Team insbesondere in der aktuellen Situation des Neubaus verstärkt auf Unterstützungen jeglicher Art angewiesen.

Nach Absprache kann ich/können wir für andere Netzteilnehmer eine Übernachtung bereitstellen und im Rahmen unserer Arbeit unsere Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben sowie aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln.