Netzkraftbewegung

Viva Humanidad e.V.

Prenzlauer Alle 37
10405 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner: Axel Steinhagen

+49 (0)30-231851-57
vivahumanidadev@googlemail.com
axel@vivahumanidad.com
https://www.betterplace.org/de/organisations/vivahumanidad
http://www.wallcitymusic.org/viva-humanidad/

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Umweltprojekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Bildung hat eine Schlüsselrolle für nachhaltige Veränderungen in der Gesellschaft. Diese Aussage lässt sich sowohl in Bezug auf die Förderung von Schulbildung in Entwicklungsländern treffen, als auch auf das Engagement gegen fremdenfeindliche Einstellungen.

Der Verein Viva Humanidad e.V. wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, über Schulpartnerschaften zwischen Deutschland und Äthiopien den interkulturellen Austausch und die globale Verantwortung von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Viva Humanidad ist eine Initiative des Berliner Musikers Axel Steinhagen, der seit einigen Jahren Schulen in Äthiopien durch Schulpartnerschaften unterstützt. Dabei wird besonders auf Nachhaltigkeit und Kontinuität geachtet.

Unserer Arbeit:
• Über themenbezogene Aktionen, Informationsveranstaltungen und Workshops wird sowohl über die kulturellen und sozialen Besonderheiten in Äthiopien als auch über ökologische und globale Herausforderungen an den Partnerschulen informiert.
• Die SchülerInnen entwickeln an ihren Schulen Veranstaltungskonzepte, um Spenden für die Verbesserung der Lernbedingungen an den Partnerschulen in Äthiopien zu sammeln.
• Der Verein übernimmt die Koordination und Korrespondenz mit allen für die Realisierung der jeweiligen Projekte erforderlichen Partnern und Institutionen in Äthiopien und Deutschland.
• Die Vereinsarbeit basiert auf einem rein ehrenamtlichen Engagement von sechs Mitarbeitern.
• Als Schulpaten unterstützen sechs Musiker bzw. Bands die Vereinsarbeit. Im Jahr 2011 wurde der Verein von der UNESCO als Dekadenprojekt für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.

Projekte:
• Konkret geht es in dem aktuellen Projekt Koyo-Schule darum eine der ärmsten Schulen auf- und auszubauen. Die Schule liegt in der Provinz Oromia, südlich von Addis Abeba und drei Lehrer unterrichten ca. 350 Schüler. Die Schulgebäude sind aus Lehm und es fehlt an allem: Licht, Klassenräume für alle Kinder, sanitäre Anlagen, Bibliothek und Sportgeräte.
• Der Verein unterstützt aktiv Projekte für äthiopische Schulen und Bildung sowie ökologische Belange. Das Projekt "one tree for the future" wurde von der UNESCO als offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet.
• The Spirit of Doing: "Nicht nur darüber singen, sondern was machen." Wie aus einem Lied ein Schulprojekt in Äthiopien entsteht.

Axel Steinhagen ist Mitinitiator von Viva Humanidad e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.