Netzkraftbewegung

Hilfe für Guinea-Bissau e.V.

Moltkeplatz 3
53173 Bonn
Deutschland

Ansprechpartner: Margrit von Brühl

+49 (0)228-30894-25
+49 (0)228-30894-11
info@gvb-bonn.com
http://www.hilfsverein-guineabissau.de

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Gemeinschaft, Gemeindeprojekt
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen

Über uns

Der 2002 gegründete gemeinnützige Verein „Hilfe für Guinea-Bissau e.V.“ entstand aus der privaten Initiative von Graf und Gräfin von Brühl anlässlich einer Afrikareise. Ziel des Vereins ist es, nicht nur den Menschen in Guinea-Bissau und Westafrika durch finanzielle und tätige Hilfe eine Zukunft zu bieten, sondern diesen Hilfsbedürftigen Werte zu vermitteln wie Zuverlässigkeit, Bildung, Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Respekt vor dem Individuum (Ubuntu-Prinzip), Rücksichtnahme und Liebe gegenüber der Natur und Tieren; kurz gesagt, familiäre, gesellschaftliche, positive und warme Werte, welche gerade im Kindesalter von elementarer Bedeutung sind!

Der Verein finanziert sich aus Sach- und Geldspenden von Privatpersonen und Unternehmen. Die ehrenamtliche Mitarbeit ist ein weiterer sehr wichtiger Faktor, um unsere Maßnahmen und Projekte zu realisieren.

Geleistete und laufende Hilfsmaßnahmen:
• Bau von Sozialhäusern
• Einrichtung von Dentalstationen
• Ausstattung von Krankenhäusern mit Medikamenten und medizinischen Geräten
• Unterstützung von Schulen und Kindergärten mit Schulbedarfsartikeln, Spielzeug, Babynahrung und Musikinstrumenten

Zukünftige Projekte:
• Bau mehrerer Waisenheime, Kindergärten, Schulen
• Bau von mindestens einem ordentlichen Krankenhaus in Guinea-Bissau
• Ausbau und die Instandsetzung vorhandener Kapazitäten

Margrit Gräfin von Brühl ist Vorsitzende des Vereins Hilfe für Guinea-Bissau e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet Westafrika und Gesundheitsvorsorge.

Aufbau Sozialhäuser in Bissau (mit Einheimischen).
Aufbau Sozialhäuser in Bissau.
4 Sozialhäuser in Bissau.
Öffnen der Cashewkerne
Knacken der harten Schale per Hand (Männer) Entfernen der vielen Häutchen (Frauen)
Verkauf der Cashewnüsse auf dem Basar.
Vom Verein unterstützter Kindergarten in Bissau.
Kindergarten Bissau mit Auslage unserer mitgebrachten Geschenke.