Netzkraftbewegung

Tierhilfe Chalki e.V.

Dreikönigstr. 7
69117 Heidelberg
Deutschland

Ansprechpartner: Maria Laudes-Mäurer

00 49 - 62 21 - 16 76 57; 00 49 - 62 21 - 65 99 427
00 49 - 62 21 - 16 57 49
info@tierhilfe-chalki.de
http://www.tierhilfe-chalki.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Die Tierhilfe Chalki e.V ist ein 2008 gegründeter gemeinnütziger Verein zur Unterstützung der Tiere auf der griechischen Insel Chalki

Die Mitglieder der Tierhilfe Chalki setzen sich ein für den Schutz der Tiere, ihre artgerechte Haltung sowie für einen respektvollen Umgang mit ihnen. Unser Engagement gilt insbesondere den Katzen und Hunden auf der kleinen griechischen Insel Chalki bei Rhodos / Dodekanes.

Wer ir sind - was wir machen
• Wir verbessern die Lebensqualität der Tiere - von Katzen, Hunden und Nutztieren - durch medizinische Versorgung, etwa bei Verletzungen, Unfällen und Krankheiten
• Seit Februar 2010 finden Dank freiwilliger Helfer und Spenden regelmäßig von uns organisierte Kastrationsprogramme auf Chalki statt.
• Wir füttern Katzen im Winter an geschützten Futterplätzen
• Wir informieren die Bevölkerung über die richtige Haltung der Tiere und über die Bedeutung der Tiere für das ökologische Gleichgewicht der Insel.
• Aufklärung, dass regelmäßige Kastration die unkontrollierte Vermehrung verhindert. Ein jährlicher Brief in griechisch verteilt an nahezu alle Bewohner der Insel informiert über die Vereins-Aktivitäten und zu einem jährlich aktuellen Thema. (z.B. Hundehaltung)
• 10 Hundehütten aus Holz wurden 2011 gekauft, nach Chalki gebracht und dort aufgebaut, für Hunde, die bisher kurz angebunden ohne Wetterschutz ein trauriges Dasein hatten.
• Wir versuchen, den Kindern in der Schule / Vorschule den Tierschutz näher zu bringen
• Um die Vergiftung und Erschießung von Hunden und Katzen zu verhindern, klären wir auf, dass dies eine Straftat ist und gegen das europäische Tierschutzgesetz verstößt.
• Gerne beziehen wir auch Touristen und Besucher der Insel in unsere Bemühungen mit ein, damit der aktive Tierschutz durch Aufklärung und gute Beispiele für die Bewohner und Besucher der Insel zu einer entspannten Situation und respektvollem Umgang mit den dort lebenden Tieren beiträgt.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.