Netzkraftbewegung

Afroskop–Initiative zur Unterstützung starker Frauen in Kenia e.V.

Goethestr. 23
85084 Reichertshofen
Deutschland

Ansprechpartner: Lena Haber

+49 (0)921-16808113
info@afroskop.de
lenahab@googlemail.com
http://www.afroskop.de

Themenbereiche

  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Hilfsorganisation
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Mutig aus der Armut! - Das ist das Motto unseres Vereins Afroskop - Initiative zur Unterstützung starker Frauen in Kenia e.V. Seit März 2012 unterstützen wir als e.V. die lokale Organisation New Paradigm, die sich für alleinerziehende Mütter und Großmütter in Kenia, sowie alte und kranke Frauen im westkenianischen Dorf Gita einsetzt.
Die New Paradigm Community Based Organisation (NPCBO) ist eine lokale Organisation in Kenia/Kisumu im Kajulu District und betreut Witwen und Waisen in Gita Village. New Paradigm unterstützt die Witwen auf unterschiedlichste Art und Weise: Mikrokredite, welche Frauen ermöglichen, kleine Unternehmen, wie eine Schneiderei oder einen Verkaufsstand am Markt zu führen, sind ein Bestandteil davon. Frauen sind so in der Lage, für sich selbst und ihre Kinder zu sorgen. Außerdem ermöglicht die Organisation den Kindern den Zugang zur Bildung. Sie bezahlt Schulgelder, sowie das Mittagessen der Waisen. Zusätzlich leistet New Paradigm Aufklärungsarbeit in Sachen Sexualität und HIV/AIDS.

Afroskop – das sagt schon der Name – will genau hinsehen, zoomt sich hinein in den afrikanischen Kontinent. Und wir tun das nicht mit einem Fernrohr, sondern mit einem Mikroskop, das mehr zu zeigen hat als nur Hunger, Krankheit und Elend. Als Grundvoraussetzung für nachhaltige Entwicklungsarbeit betrachten wir Transparenz, Empowerment bzw. Hilfe zur Selbsthilfe, sowie die Sensibilisierung für das Fremde.

Unsere Ziele:
• Steigerung der Lebensqualität: Gesunde, tatkräftige Witwen sollen dabei unterstützt werden, für sich und ihre Kinder eine Lebensgrundlage zu schaffen. Außerdem soll eine bessere Versorgung alter Witwen gewährleistet werden.
• Stärkung des Zusammenhalts: Die Witwen und ihre Kinder werden in gemeinsamen Aktivitäten dazu angehalten, sich gegenseitig zu unterstützen. Alte, vernachlässigte Witwen sollen so besser in die Gemeinschaft integriert werden.
• Förderung des kulturellen Austauschs: Gezielte Projekte sollen Menschen in Deutschland die Kultur der Menschen in Kenia nahebringen und umgekehrt und so zu Toleranz und gegenseitigem Verständnis beitragen.

Unsere Arbeit:
• Unser Konzept lautet Nachhaltigkeit. Wir investieren nur in Projekte, bei denen wir davon ausgehen können, dass sie langfristig die Situation der Frauen verbessern.
• Empowerment: Wir vergeben keine Almosen, sondern leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Die Frauen sollen darin bestärkt werden, ihre eigenen Handlungsspielräume wahrzunehmen und zu erweitern, um so eine Verbesserung ihrer Lebenssituation zu erzielen.
• Um den Frauen ein Mitspracherecht zu geben, was mit den Spendengeldern passieren soll, haben wir beschlossen, jedes Jahr zu Weihnachten Spenden zu sammeln, die nicht projektgebunden sind und über deren Verwendung die Frauen selbst diskutieren und entscheiden können. So einigten sich die Frauen, durch die Weihnachtsspende 2012 in Höhe von 500 Euro 25 Schulkinder mit Schuluniformen auszustatten. Viel selbstbewusster konnten die Kinder dann ins neue Schuljahr starten.
• Mit unserer Kampagne „Stoppt Malaria“ konnten 55 Frauen vergünstigt Moskitonetze für sich und ihre Kinder erwerben. Sie sind sehr stolz darauf, da sie sich diese Netze selbst erarbeitet haben. Die arbeitenden Frauen haben selbst ausgehandelt, wie viel sie für die Netze bezahlen möchten.
• Unser derzeit laufendes Projekt „Essen macht klug!“ zielt darauf ab, Mittagessen für Waisenkinder im Schulalltag zu finanzieren, sodass diese auch am Nachmittag fit sind und im Unterricht mitarbeiten können.

Lena Haber ist 1. Vorsitzende von Afroskop - Initiative zur Unterstützung starker Frauen in Kenia e.V..

Nach Absprache können wir auf dem Gebiet unserer Arbeit für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln.