Netzkraftbewegung

Deutsch-Kamerunische Brücke e.V.

Sprendlinger Landstraße 78a
63069 Offenbach
Deutschland

Ansprechpartner: René Bell Bell

+49 (0)69 69028919, Mobil: +49 (0) 163 / 90 70 925
R.BellBell@Fraport.de
info@dkbev.de
http://www.dkbev.de

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Der Verein Deutsch-Kamerunische Brücke e.V. (DKBeV) mit Sitz in Offenbach am Main, wurde 1992 von René Bell Bell gegründet und widmet sich als freier Träger in der Entwicklungszusammenarbeit insbesondere den Schwerpunkten Wirtschaft, Hygiene/Gesundheit, Sport und Bildung.

Ziele und bisherige Projekte:

Die Deutsch-Kamerunische Brücke e.V fördert die internationale Gesinnung und Völkerverständigung durch kulturellen Austausch, unterstützt und entwickelt Projekte die nicht nur kurzfristig, sondern auch begleitend mit getragen werden. Seit der Gründung des Vereins wurde zahlreiche Projekte erfolgreich realisiert, u.a. der erste offizielle Fanclub der Nationalmannschaft von Kamerun, ASLICAM.

Seit der Gründung des Vereins 1992 wurden diverse Projekte in Kamerun initiiert und durchgeführt. Dabei ging es um den Aufbau von Hühnerstallungen, Vermessungen der Dorfstraße, die Verbesserung des Zustandes derselben, Volkszählung im Dorf, Einstellung von zwei Grundschullehrern für die Dorfschule, Verteilung von Antibiotika im Krankenhaus von Ebolowa - Südprovinz - und Augentropfen in "Ngompem", Verteilung von Schulmaterial in "Ngompem" mit Unterstützung der Otto-Hahn-Schule in Hanau, Stellung eines "Pick-up's" für den Verkehr der Dorfeinwohner.

Aktuelle und zukünftige Projekte:

Schulpartnerschaft:
Zurzeit initiieren wir eine Schulpartnerschaft zwischen eine Grundschule in Kamerun und eine Gesamtschule in Essen. Die neue Partnerschaft befindet sich mit der Grundschule in „Ngompem“ in der Phase der Anbahnung.

Ausbau der Grundschule in Ngompem:
Wir wollen gerne die Schule des Dorfes weiter ausbauen und unterstützen indem wir dieses Jahr zwei Schulklassen neu einrichten möchten. Dabei geht es um den Umbau von zerstörten Schulklassen, den Bau von zwei Toiletten für Jungen und Mädchen.

Durch die Spende werden Reparaturen von Klassenzimmern, Einrichtung von Wandtafeln und Schulbänken sowie die Verteilung von Schulmaterial ermöglicht.

Die Deutsch-Kamerunische Brücke e.V. finanziert sich durch Spenden, Einnahmen bei Festen und Fördergeldern von Institutionen.

René Bell Bell ist Präsident (erster Vorsitzender) von DKBeV.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln.