Netzkraftbewegung

Ciga-Brasil

Mischelistr. 27
4153 Reinach
Schweiz

Ansprechpartner: Zwetsch, Irene

+41 614230347
+41 614230346
info@cigabrasil.ch
http://www.cigabrasil.ch

Themenbereiche

  • Hilfe für Entwicklungsländer
  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Frauenpolitik/feministisches Projekt
  • Übernachtungsmöglichkeiten

Über uns

Am 17. April 1998 wurde die Ciga-Brasil - Zentrum für Integration und Unterstützung - in Basel gegründet.
Der Verein wurde ohne auf Gewinn ausgerichtete Absichten, ohne religiöse oder politische Tendenz und mit folgenden Zielen ins Leben gerufen:

- den Brasilianern bei deren Anpassungsprozess an eine neue Kultur Unterstützung und Solidarität anzubieten,
- den Kontakt und umfangreichere Integration zwischen den Brasilianern, die in der Schweiz und den angrenzenden Ländern Frankreich und Deutschland leben, sowie den Partnern von CIGA-Brasil und anderen brasilianischen Gruppen in diesen drei Ländern zu fördern,
- den Kontakt zwischen schweizerischen, französischen und deutschen Organisationen, die an der brasilianischen Kultur interessiert sind und eine gemeinsame Arbeit entwickeln wollen, zu fördern,
- die brasilianische Kultur zu pflegen und zu fördern,
- das Klischee von Brasilianern in Europa, welches eine andere Mentalität und Arbeitsfähigkeit aufzeigt, zunichte zu machen,
- Informations- und Beratungsdienst auf gesetzlichen, medizinischen, sozialen, psychologischen und pädagogischen Gebieten,
- Übersetzungsdienste,
- Kontakt mit offiziellen Behörden,
- soziale und kulturelle Aktivitäten.

Neben anderen bisher entwickelten Aktivitäten können wir den Treffpunkt für Erwachsene und Kinder sowie den Informations- und Beratungsdienst hervorheben. Seit 2001 verbessern wir unseren Informationsdienst über unsere Homepage sowie über unser Mitteilungsblatt "CIGA-Informando", welches alle zwei Monate erscheint. Die zweite Hälfte des Jahres 2002 haben wir mit zwei anderen Projekten begonnen: einen Deutschkurs für Anfänger und einer Kinderkrippe, wo Kinder spielen können und Kontakt zu anderen brasilianischen Nachkommen haben. Der Stress bei kulturellen, informellen und sozialen Aktivitäten wird auch in Zukunft weitergehen.

Wir wissen, dass es kein "Standardrezept" für die Erreichung unserer Ziele gibt. Eines jedoch ist uns klar: der Hauptbestandteil ist die Unterstützung und die Solidarität, die wir von allen Menschen erhalten, die sich an unseren Aktivitäten beteiligen, sowie auch von anderen Gruppen.

Wir bieten Übernachtungsmöglichkeiten für andere NetzteilnehmerInnen an, wir informieren über unsere Arbeit und vermitteln neue Kontakte.