Netzkraftbewegung

Flüchtlingshilfe Iran e.V. 2010

Schloßstraße 2B
14059 Berlin
Deutschland

Ansprechpartner: Lutz Bucklitsch

+49(0)30 2236 1830; +49(0)152 3365 3935
+49(0)30 2236 1831
office@fluechtlingshilfe-iran.de
lutz.bucklitsch@fluechtlingshilfe-iran.de
http://www.fluechtlingshilfe-iran.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Antirassismus, Integrationspolitik
  • Menschenrechte
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Die Gründung des Vereins Flüchtlingshilfe Iran e.V. 2010 erfolgte 2010 als Antwort auf die unhaltbaren Zustände, unter denen iranische Flüchtlinge in der Türkei derzeit leben müssen. Aber auch in anderen Anrainerstaaten ergeht es diesen Menschen zumeist nicht besser. Der Verein ist von Iranern und Deutschen in Berlin gegründet worden.

Zweck des Vereins ist die Unterstützung hilfsbedürftiger iranischer Flüchtlinge/Menschenrechtsverteidiger, vorwiegend in den Nachbarländern des Iran, wie auch der seit 2010 legal eingereisten iranischen Flüchtlingen/Menschenrechtsverteidigern.
Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch finanzielle Unterstützung oder Sachspenden, für Menschenrechtsverteidiger und Flüchtlingen, die aus dem Berufsleben verdrängt wurden, sich und ihre Familie nicht ernähren können bzw. im Drittland keine Hilfe zum Lebensunterhalt erhalten.

Unsere Arbeit:
• Die Flüchtlingshilfe Iran e.V. 2010 unterstützt seit über 3 Jahren Flüchtlinge und Asylsuchende in Europa. Wir unterstützen und beraten Flüchtlinge hinsichtlich des Asylverfahrens und bei sozialen Problemen (z.B. Begleitung bei Behördengängen, Vermittlung von Rechtsanwälten, Übersetzungen etc.).
• Wir informieren über die gegenwärtige Asylpolitik, die Lebenssituation der Flüchtlinge in der Bundesrepublik und einigen europäischen Ländern und über die Ursachen ihrer Flucht. Hierzu finden unterschiedlichste Aktivitäten statt. In unserer politischen Arbeit suchen wir das Gespräch mit Verwaltung und Politik, um ihnen gegenüber die Interessen der Flüchtlinge zu vertreten. Wir arbeiten mit verschiedensten Flüchtlingsorganisationen zusammen. Die Komplexität der Flüchtlingssozialarbeit erfordert ein hohes Maß an Professionalität und Vernetzung mit anderen im Migrationsbereich tätigen Organisationen. Die Flüchtlingshilfe arbeitet in regionalen, landesweiten und internationalen Netzwerken.
• Durchführung von Kampagnen innerhalb Deutschlands und Westeuropas mit dem Ziel, die Bereitschaft zur Aufnahme von iranischen Flüchtlingen nach neuen Wellen der staatlichen Willkür gegen Menschenrechtsverteidiger in ihren Ländern zu erhöhen.

Lutz Bucklitsch ist Geschäftsführer der Flüchtlingshilfe Iran e.V. 2010.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.