Netzkraftbewegung

Schule fürs Leben e.V.

Bildung und Persönlichkeitsentwicklung für mittellose Kinder und Jugendliche

Schwarzburgstraße 10
60318 Frankfurt
Deutschland

Ansprechpartner: Clara Seipel

+49 (0)69-95509836
+49 (0)69-95509837
info@schulefuersleben.de
clara.seipel@schulefuersleben.de
http://www.schulefuersleben.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Umweltprojekt
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Schule fürs Leben e.V. ist ein 2003 gegründeter gemeinnütziger mildtätiger Verein mit Sitz in Frankfurt. Der Verein hat das Ziel, mittellosen Kindern und Jugendlichen Bildung und Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen. Zusammen mit Partnern in Deutschland und im Projektland Kolumbien entwickelt die Schule fürs Leben Bildungsprojekte, die sich nach spätestens 10 Jahren selbst finanzieren können. Der Verein hilft, Schulen und Lehrwerkstätten zu initiieren, zu bauen und zu betreiben

Weg
Die Schüler üben neben Lesen, Schreiben und Rechnen auch eine angemessene Lebensweise sowie musische, handwerkliche, sportliche und fremdsprachige Fähigkeiten. Mit Hilfe einer ganzheitlichen Persönlichkeitsbildung werden junge Menschen zu Multiplikatoren, die nachhaltige Veränderungen in ihrer Heimat bewirken können. Damit die Schulen und Lehrwerkstätten von deutschen Fördermitteln unabhängig werden können, initiiert und entwickelt die Schule fürs Leben gemeinsam mit Menschen vor Ort drei flankierende Maßnahmen:
• Aufbau eines Netzwerkes zur langfristigen verbindlichen Finanzierung der laufenden Kosten. Hier werden möglichst viele staatliche, private, gewerbliche und gemeinnützige Unterstützer im Projektland eingebunden.
• Aufbau von sogenannten Social Businesses zur Erwirtschaftung von Einnahmen. Hier sensibilisiert die Schule fürs Leben für besondere lokale Potentiale wie zum Beispiel den Bambus in Kolumbien oder das heilkundliche Wissen der Indios und hilft dies als Wirtschaftsfaktor zu entwickeln.
• Internationaler Austausch in den sozialen Projekten zum gemeinsamen Lernen beim gemeinsamen Tun.

Wichtigster Partner der Schule fürs Leben ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, kurz BMZ. Seit 2004 erhält der Verein Fördermittel für Schulen, Lehrwerkstätten, Weiterbildungsmaßnahmen und internationalen Austausch. Partner in Kolumbien ist die Fundación Escuela para la Vida, mit der die Schule fürs Leben seit Gründung des Vereins 2003 vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammen arbeitet.

Projekte:
• Colegio de las Aguas: Das erste große Bildungsprojekt der Schule fürs Leben ist eine Schule mit Lehrwerkstätten für mittellose Kinder und Jugendliche in dem Heimatort des Initiators und Vereinsmitgründers Andrés Bäppler. / Talleres de las Aguas/ Lehrwerkstätten: Aus-& Weiterbildung für Jugendliche mit und ohne schulische Vorkenntnisse
• Bambuswaldhoch10: Ein RiesenGarten aus Bambuswald und Gartenbauflächen wird in den nächsten Jahren aufgeforstet. Darin entstehen Lehrwerkstätten und Arbeitsplätze für mittellose Jugendliche. Der Wald ist die Schule!
• Schule für Indiogemeinde Misak

Clara Seipel ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins Schule fürs Leben e.V..

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.