Netzkraftbewegung

Tellavision gGmbH

Dellplatz 16a
47051 Duisburg
Deutschland

Ansprechpartner: Sascha Ivan

+49 (0)179 32 11 898, +49(0)203/30897174
+49 (0)03212 - 8281210
info@tellavision-clothing.com
http://www.tellavision-clothing.com/

Themenbereiche

  • Bildungspolitik/-projekt
  • Hilfsorganisation
  • Menschenrechte
  • Übernachtungsmöglichkeiten
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Tellavision ist das erste Streetwearlabel für Menschenrechte! Unsere Idee ist einfach und effektiv: Bedürftige Kids werden zum Designer und Du zum Träger ihrer Stimme! Wir Tellavision gemeinnützige GmbH verstehen uns als solidarischer und kreativer Multiplikator der Rechte und Belange diskriminierter, ausgebeuteter und benachteiligter Menschen insbesondere von Kindern und Jugendlichen.

Motivation & Leitbild
Die Motivation Tellavision Clothing zu gründen lag darin, den Menschen (insbesondere Kindern), welche durch regionale, politische, kulturelle oder persönliche Umstände in extrem schwierigen Lebensumständen sind, zu helfen. Hiermit sprechen wir uns ganz klar gegen jede Form von Diskriminierung und Unterdrückung aus! Leider ist es nicht jedem Menschen möglich, sich selbst aus seiner prekären oder gar lebensbedrohlichen Situation zu befreien. An diesem Punkt greift Tellavision Clothing ein. Wir unterstützen Institutionen und Organisationen die eine solche Selbsthilfe erst möglich machen. Potenziale müssen gefördert und etabliert werden um ein eigenständiges Wachstum zu gewährleisten. Tellavision Clothing engagiert sich für mehr Gerechtigkeit, der Förderung von Potenzialen und will so einen Beitrag zur "Hilfe zur Selbsthilfe" leisten

Unsere Arbeit
Wir stellen diskriminierten Kindern und Jugendlichen Fair wear verifizierte T-Shirts als persönliche Projektionsfläche zur Verfügung: Handgemalte, authentische Motive machen deren Bedürfnisse und Interessen in unwürdigen Lebensverhältnissen öffentlich!
Was dabei herauskommt, liegt ganz bei den "Art Directors": den Kids. Neben frohen Motiven aus deren natürlichen Umfeld ist hier vor allem auch Platz, um auf die vorherrschenden Missstände aufmerksam zu machen. Jede Kollektion wird so zu einem unvorhersehbaren und authentischen Abenteuer!
Ein fester Betrag fließt zur Unterstützung direkt in die entsprechenden Institutionen zurück. Diese können Kinderdörfer, Schulen, Waisenheime, Auffanglager auf der ganzen Welt sein.
Wir möchten mit unseren Textilien ganz bewusst und konsequent eine Alternative zu den oftmals ausbeuterischen und anonymen Massenproduktionen und Mechanismen der Globalisierung aufzeigen.
Wir multiplizieren die Vision der Kinder und Jugendlichen aus besuchten Partnerprojekten im In- und Ausland und nutzen dazu Kommunikationsinstrumente kultureller, pädagogischer und multimedialer Natur. Somit sorgen wir mit unseren Modekollektionen, Diashows, Parties, Sportevents, Musik-, Kunst-, Streetart-, und Theaterprojekten, On und Offline Kampagnen für Aufmerksamkeit, Aufklärung und Spendengenerierung.

Unsere Projekte:
• 2010 Tell a Vision from Tanzania: Die Kollektion auf Tanzania steht für die Akzeptanz und Integration der Menschen mit Albinismus in die Zivilgesellschaft Tanzanias.
• 2011 Tell a Vision from India: Die Kollektion aus Indien ist Teil der terres des hommes-Kampagne Kinder haften für ihre Eltern. Am meisten betroffen sind die Kinder, deren ökologisches Recht auf intakte Umwelt, gesundes Leben und positive Zukunftsperspektiven (gem. UN- Kinderrechtskonvention) massiv verletzt wird. Die Wahl unserer Lebensmittel und Kleidung hat einen direkten Bezug zur Situation von Kindern auf dem Land und nachhaltiger Landwirtschaft in Indien. Aus dem Grund versuchen wir, den Menschen mit Hilfe der T-Shirt Designs bewusst zu machen, wie unser Konsumverhalten sich auf das Leben dieser Kinder auswirkt.
• 2012 Tell a Vision from Rio +20: Teilnahme am UN-Nachhaltigkeitsgipfel Rio+20 und Demonstration für ökologische Kinderrechte.

Sascha Ivan ist Ansprechpartner für Tellavision.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Übernachtungsmöglichkeit bieten. Außerdem können wir eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.