Netzkraftbewegung

Terra Humana e.V.

Das Gute fördern

Philipp-Reis-Straße 38
69115 Heidelberg
Deutschland

Ansprechpartner: Stefan Spiecker

+49 (0)6221/869598
info@terrahumana.de
http://www.terrahumana.de

Themenbereiche

  • Hilfsorganisation
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Sozialpolitik/behinderte Menschen
  • Freiwillige Helfer sind willkommen.

Über uns

Wir sind ein kleiner Verein aus Heidelberg, der Menschen in Birma, Nepal und in Thailand unterstützt. Entstanden ist Terra Humana 2006 nach zahlreichen längeren Reisen quer durch Asien. Die herzliche Gastlichkeit der Menschen hat uns immer wieder beeindruckt. Doch lassen sich bei vielen Menschen die elementaren Bedürfnisse zunächst nur mit fremder Unterstützung verwirklichen. Wir erkannten, mit wie wenig Geld man Menschen eine Perspektive geben kann. Das gute Gefühl, einen Teil des verdienten Geldes in die Zukunft notleidender Menschen zu investieren, motiviert uns stets aufs Neue.

Unsere Ziele
Wir fördern soziale Einrichtungen, Bildung und kümmern uns um benachteiligte Familien. Der persönliche Kontakt und die Transparenz unserer Arbeit sind uns sehr wichtig. Vertrauensvolle Menschen vor Ort helfen uns dabei. Wir konzentrieren uns auf wenige Projekte, die wir persönlich kennen und die wir gezielt fördern. Dieses gibt Ihnen die Möglichkeit, die Menschen vor Ort besser und vielleicht eines Tages auch persönlich kennen zu lernen.

Projekte in Birma (Myanmar), Nepal und Thailand:
• Naung Khan Lepra Kolonie bei Keng Tung (Kyaing Tong)
• St. Theresa's Konvent in Kengtung: Die Sisters of Charity helfen in Not geratenen Familien der Bergvölker und beherbergen in diesem sehr kleinen Konvent einige Waisenkinder. Darüber hinaus erteilen sie für Kinder aus Keng Tung Englischunterricht, mit dem sie ihre Kosten auch zum Teil finanzieren. Wir helfen den Schwestern mit kleineren Spenden für neue Schulbücher, Mobiliar und für Reparaturen am Gebäude.
• House of Confidence: Unterkunft für missbrauchte und gefährdete Mädchen im Goldenen Dreieck
• Christliches Waisenheim in Loimwe: Wir möchten bei der Erweiterung des Heimes mit anpacken, damit in dieser politisch brisanten Region schutzlose Kinder nicht als Kin dersoldaten vom Militär eingefangen werden.
• Heim für behinderte Menschen in Taunggy: Auch hier helfen die Sisters of Charity Menschen, die sonst in der Gesellschaft keine Chance hätten. Neben behinderten Menschen finden auch Waisenkinder hier eine Obdach und lernen in dem kleinen Klassenzimmer Lesen und Schreiben. Leider fehlt den Schwestern medizinisches Fachwissen. Unser Ziel ist der Besuch eines Facharztes, der Medikamente mitbringt und der die Schwestern medizinisch schulen kann.
• Nepal: Es begann mit Kleiderspenden und Stofftieren für die Kleinen und seid 2004 werden Spendengelder gesammelt, um den Menschen vor allem Kindern zu helfen. Ein mindestens vierwöchiger Aufenthalt pro Jahr ermöglicht es, die Spenden den vor Ort aktuell abgesprochenen Verwendungen gezielt einzusetzen. Es werden hauptsächlich Schulen und Dörfen im Umkreis von Kathmandu gefördert. Dabei werden wir von der NGO "Save the World - Nepal" mit seinem Präsidenten Shiva Sheresta in Kathmandu und deren Mitgliedern und Helfern unterstützt.
• Kinderheim und Ausbildungszentrum in Mae Sai (Thailand): Das Heim im Norden Thailands wurde mit Spendengeldern unseres Partnervereins Hope for Life e.V erbaut. Es beherbergt Straßenkinder der staatenlosen Bergvölker, die sonst als Drogenkuriere, Bettelkinder, Müllsortierer oder gar als Prostituierte um ihre Existenz kämpfen müssten. Das Heim bietet fast 25 Straßenkindern ein neues Zuhause, medizinische Versorgung, Schulbildung und Berufspraktika.
• Projekt Patenschaften
• Schulpatenschaften

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.