Netzkraftbewegung

IVU Internationaler Verein für Umwelterkrankte e.V.

Hessenweg 7
61276 Weilrod/Hessen
Deutschland

Ansprechpartner: Aida INFANTE

+49-(0)6083 - 9596758
info@ivuev.de
aida.hp@t-online.de
http://www.ivuev.de

Themenbereiche

  • Umwelt- und Zukunftsforschung
  • Bildungspolitik/-projekt
  • Hilfsorganisation

Über uns

Der gemeinnützige Verein “Internationaler Verein für Umwelterkrankte“ (IVU e.V.) wurde im April 1999 gegründet, um durch schädliche Umweltfaktoren Erkrankten zur Seite zu stehen und gesunde Menschen möglichst gesund zu erhalten.

Wir setzen neben einer gezielten Beratung auf die konstante Information der Öffentlichkeit. Aus diesem Grund haben wir seither bereits zehn internationale Kongresse durchgeführt.
Auch die grenzüberschreitende Netzwerkarbeit des IVU wird weiterhin ausgebaut. Denn ein weiteres Ziel ist es, ein umfassendes Zentrum zu schaffen. Es soll zur Schaltstelle werden, für eine konstante Vernetzung von Experten, Vereinen, Institutionen, Behörden, Unternehmen, Medien und der Politik - zum Wohle ALLER!

Zu den Erkrankungen um die man sich innerhalb des Vereins kümmert gehören:
• Erkrankungen der Haut z.B.: Neurodermitis, Psoriasis, Urtikaria etc.
• der Schleimhäute
• der Atmungsorgane
• der Augen
• des Magen-/Darmtraktes
• Allergien und anderen Unverträglichkeiten
• Borreliose und durch sie entstehende Erkrankungen
• Chronischen Schmerzen unklarer Genese
• Chronischer Müdigkeit, Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität
• Chronischen neurologischen Störungen (wie z.B. Neuropathien und Neuralgien der unterschiedlichsten Genese)
• Herz-/Kreislaufstörungen mit und ohne Schwindelsymptomatik
• Stoffwechselstörungen unklarer Genese wie z.B. Blutdruck- und Blutzuckerentgleisungen
• Intoxikation durch Pestizide und Umweltgifte
• Elektrosensibilität und andere umweltbedingte Erkrankungen

Aktivitäten
• Initiierung und Unterstützung von Selbsthilfe
• Suche nach möglichen Ursachen, die zu der Entstehung und/oder Verschlimmerung umweltbedingter Erkrankungen führen und zu Möglichkeiten, die eine Rehabilitation fördern
• Beratung über mögliche Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten
• Beratung zum Umgang mit Krankenkassen, Rentenversicherungsträgern, Rehabilitationsträgern, Erziehern, Lehrern, Arbeitgebern, Vermietern u.a.
• Suche, Auswertung, Bereithaltung und zur Verfügung Stellung von geprüften Informationen zu allen für den Verein relevanten Bereichen der Gesundheit sowie des Verbraucher- und Umweltschutzes
• Veranstaltungen, und hier insbesondere Informationsveranstaltungen für Betroffene, Interessierte und Experten
• Durchführung von Schulungen für Betroffene
• Kooperation mit anderen Gruppen, Institutionen, Organisationen, Experten etc.
• Weltweite Pflege von Kontakten zu Einrichtungen und Instituten mit ähnlichen Interessen
• Medienarbeit, Verbreitung und Druck von Broschüren

Aida Infante ist die 1. Vorsitzende des Vereins.

Nach Absprache können wir für andere Netzteilnehmer eine Beratung durchführen, ein Referat halten, aktuelle Fachinformationen und Kontakte vermitteln auf dem Gebiet unserer Arbeit.